Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen B3: Frankfurter Allee ist Richtung Hannover ab 3. Oktober gesperrt
Umland Hemmingen

Hemmingen: Sperrung B3 Frankfurter Allee wird für Umgehungsstraße gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:59 20.09.2019
Die B3-Umgehungsstraße aus der Luft: Blick auf Hemmingen-Westerfeld mit der Stadtgrenze zu Hannover unten im Bild. Quelle: Harald Schneider
Anzeige
Hemmingen/Hannover

Ein Teil der Bundesstraße 3 zwischen Hemmingen und Hannover wird für fünf Tage gesperrt. Die Arbeiten hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf den Beginn der Herbstferien gelegt. Die Sperrung beginnt am Donnerstag, 3. Oktober, und soll am Montag, 7. Oktober, 5 Uhr, beendet sein.

Die Frankfurter Allee ist deshalb in Richtung Hannover komplett dicht. In Richtung Hemmingen bleibt eine der beiden Fahrspuren frei. Das Rechtsabbiegen auf die sogenannte Querspange von der Frankfurter Allee in Richtung Stadtfriedhof Ricklingen ist also möglich.

Anzeige

Asphaltierungsarbeiten sind der Grund

Der Grund für die Sperrung: An der Kreuzung nahe des Waldschlösschens wird asphaltiert und ein Abschnitt an die künftige B3-Ortsumgehung angeschlossen. Die Behörde empfiehlt, den Bereich über die Göttinger Chaussee in Ricklingen zu umfahren. Die Umleitung ist ausgeschildert.

An der Göttinger Chaussee sind allerdings auch Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwarten, denn dort wird aktuell an den Stadtbahngleisen gebaut. Ein Umfahren über die Straße In der Rehre in Wettbergen ist nicht möglich, weil diese zurzeit ausgebaut wird und deswegen teilweise gesperrt ist.

Lesen Sie auch:

Im Oktober wird auch ein Abschnitt der B3 zwischen Arnum und Pattensen gesperrt

B3-Ortsumgehung wird erst 2020 fertig

Von Andreas Zimmer

Anzeige