Hemmingen: Stadt fällt Platane an Sundernstraße
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Bauarbeiten: Stadt fällt Platane an der Sundernstraße
Umland Hemmingen

Hemmingen: Stadt fällt Platane an Sundernstraße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 22.01.2021
Für die Baumfällung muss die Sundernstraße für 45 Minuten voll gesperrt werden. (Symbolbild)
Für die Baumfällung muss die Sundernstraße für 45 Minuten voll gesperrt werden. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hemmingen

Die Stadt muss eine Platane an der Sundernstraße in Hemmingen-Westerfeld fällen. Nach Angaben der Verwaltung ist der Baum rund 60 Jahre alt, 18 Meter hoch und hat einen Stammumfang von 1,4 Metern. Das Problem sei, dass die Platane direkt über einer Leitung gepflanzt wurde, die vom Schmutzwasserkanal zu einem Haus an der Straße führt. Die Leitung sei defekt und eine Reparatur ohne das vorherige Fällen des Baums nicht möglich.

Straßenabschnitt wird 45 Minuten voll gesperrt

Der Baum wird am Montag, 25. Januar, gefällt. Während der Arbeiten,die etwa eine Dreiviertelstunde dauern werden, wird der Abschnitt zwischen den Einmündungen Westerriede und Hahnenkamp voll gesperrt. Der konkrete Zeitpunkt steht nach Auskunft der Stadt noch nicht fest. Auf beiden Straßenseiten werden Halte- und Parkverbote ausgewiesen, damit Fahrzeuge dort nicht beschädigt werden. Sollten dort noch Fahrzeuge stehen, würden diese kostenpflichtig umgesetzt, teilt die Verwaltung mit.

Die von der Stadt beauftragte Firma beginnt mit den Arbeiten an der Hausleitung direkt im Anschluss an die Fällung am Dienstag, 26. Januar. Die Reparatur werde voraussichtlich bis Ende der Woche dauern. Dafür werden die Parkbuchten rechts und links neben dem Pflanzort der dann gefällten Platane gesperrt.

Stadt plant Ersatzpflanzung

Stadtsprecherin Sabine Hürthe teilt mit, dass es früher durchaus üblich gewesen sei, Bäume direkt über Versorgungsleitungen zu pflanzen. Heute werde das nicht mehr gemacht. Es ist eine Ersatzpflanzung geplant. Diese wird jedoch nicht in der Sundernstraße sein. Die Stadtverwaltung sucht noch nach einem passenden Standort in sicherem Abstand zum Leitungsnetz.

Von Tobias Lehmann