Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Gleich zwei Künstler stellen im Café Webstuhl aus
Umland Hemmingen

Hemmingen: Zwei Künstler stellen im Café Webstuhl in Ohlendorf aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 11.06.2019
Detlev Gadesmann zeigt bei der Doppelausstellung im Galerie-Café Webstuhl vielfältige thematische Motive, vom Meer bis zur Ballonfahrt Quelle: Torsten Lippelt
Ohlendorf

Zwischen zumeist gegenständlichen Motiven auf Leinwand, Holz und Metall und zahlreichen goldglänzenden Knäufen, Würfeln können Besucher des Galerie-Cafés Webstuhl, am Sohlkamp 2a, aktuell ihren Kaffee und Kuchen genießen. Der Grund dafür sind Joachim Frey und Detlev Gadesmann.

Doppelausstellung im Café Webstuhl

In einer Doppelausstellung präsentieren die beiden in Hannover wohnhaften Künstler noch bis zum 28. Juli 2019, wie man sich nach dem Ende der identischen beruflichen Tätigkeit – und noch dazu am gleichen Arbeitsplatz - künstlerisch verwirklichen kann. Denn der 1952 in Hallgarten / Rheingau geborene Joachim Frey war unter anderem von 1982 bis 1988 Leiter der Restaurierungswerkstatt im Institut für Denkmalpflege, dem heutigen Landesamt für Denkmalpflege, in Hannover. Und der mitausstellende Detlev Gadesmann, geboren 1951 in Hannover, war von 1989 bis 2011 sein Nachfolger. Während Joachim Frey, der seit 2016 im Ruhestand ist und sich als freischaffender Künstler seitdem kreativ mit der so genannten Polimentvergoldung von Objekten beschäftigt, ist Detlev Gadesmann bereits seit 2011 im Ruhestand und künstlerisch aktiv.

Bei der Doppelausstellung im Galerie-Café Webstuhl zeigt Joachim Frey 13 seiner plastischen Vergoldungswerke. Quelle: Torsten Lippelt

Den Galerie-Café-Besuchern präsentiert er elf zum Teil bis zu 120 Mal 100 Zentimeter große Gemälde. Mit Acrylfarben als Untermalung setzt er darauf anschließend Lasuren in Öltechnik. „In der malerischen Umsetzung profitiere ich natürlich von meinem beruflichen Erfahrungsschatz in Hinblick auf die historischen Maltechniken“, sagt der einst von Dali-Werken inspirierte Restaurator und studierte Kunsthistoriker.

Frey zeigt Kunstwerke mit Blattgold

Von seinem fundierten Wissen als Restaurator hinsichtlich alter Vergoldertechniken und deren Umsetzung in moderne Gestaltung profitiert auch Joachim Frey. An 13 Vergoldungswerken zeigt er mit in mehreren Lagen zeitaufwendig aufgetragenem Poliment – veredelter Tonerde – das Spiel von Gold und Licht durch das danach erfolgte Auflegen von Blattgold und das Nachpolieren mit einem Achat. Da ist alles Gold, was in unterschiedlichen Formen glänzt – wenn auch nur eintausendstel Millimeter dünnes Blattgold.

„Das zusammen Planen macht Spaß. Wir stellen hier jetzt das zweite Mal zusammen aus. Ab September dann bei der Stadt Hannover, im Fachbereich Senioren, im Ihme-Zentrum“, freut sich Gadesmann über das funktionierende Miteinander.

Die Ausstellung kann in den Öffnungszeiten den Cafés dienstags bis sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Von Torsten Lippelt

Unbekannte haben auf dem Gelände des SC Hemmingen-Westerfeld mehrere Abwasserschächte geöffnet. Einen Tag später fand ein Kinderturnier auf dem Platz statt. „Das war hochgefährlich“, kommentiert die Stadt. Der Vorfall war nicht der erste seiner Art.

14.06.2019

Die Bürgerstiftung Hemmingen freut sich über eine Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Geehrt wurden alle Ehrenamtlichen, die sich bundesweit in Bürgerstiftungen engagieren.

11.06.2019

Die 87-jährige Elisabeth Rotthaus zieht sich aus Altersgründen aus dem Vorstand der Rumänien-Arbeitsgruppe zurück. Bürgermeister Claus Schacht ehrte sie für ihr ehrenamtliches Engagement.

13.06.2019