Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Da braut sich was zusammen: Hemmingen hat jetzt ein eigenes Bier
Umland Hemmingen

Hemminger Helles Pils Bier selbst gebraut: Biermanufaktur Hatje Kummerfeldt am Rathausplatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 12.09.2019
Jens Kummerfeldt (links) und Wolf Hatje stoßen auf die Eröffnung ihrer Hemminger Biermanufaktur an. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen

Na dann Prost: Die Hemminger können jetzt ihr eigenes selbst gebrautes Bier trinken. Wolf Hatje und Jens Kummerfeldt sind Gesellschafter der gemeinsam gegründeten Hemminger Biermanufaktur zentral gelegen am Rathausplatz in Hemmingen-Westerfeld. Das Urteil des Autoren: „Es ist süffig und nicht so herb im Abgang wie hannoversche Biere.“

Doch sie bieten nicht nur das nach eigenem Rezept selbst gebraute „Hemminger Helles“-Pils an. Interessierte informieren sie in ihren Räumen über die Idee zur Belebung der regionalen Bierkultur und die Brautechnik.

Hemminger Helles nach eigenem Rezept

Hatje erzählt: „Seit fast 30 Jahren bin ich mit Jens Kummerfeldt befreundet. Und eines Abends vor zwei Jahren ließ er mich bei sich zu Hause mal ein von ihm selbst gebrautes Bier probieren. Da entstand die Idee zur gemeinsamen Biermanufaktur.“ Hatje wohnt in Harkenbleck, ist im Ruhestand und engagiert sich ehrenamtlich und kulturell. Zu Testzwecken, ob man den richtigen Geschmacksnerv der Bierliebhaber getroffen hat, gab es bereits im Sommer 2018 beim Harkenblecker Kapellenfest ein Kapellenbräu.

„Lange haben wir dann für die passende Raumsuche benötigt“, sagt Hatje. Das passende Ambiente fanden sie schließlich in einem ehemaligen Blumengeschäft am Rathausplatz, wo nunmehr Bierblumen in Gläsern davon zeugen werden, dass bei kleinen Verkostungen die Fans von Wasser, Hopfen und Gerste auf den Geschmack kommen – wie auf dem Biermanufaktur-Logo an der Fensterfront.

Selbst gebraut am Rathausplatz: Ein Rundgang durch die neuen Räume.

So wird das Hemmingen-Bier gebraut

Der Harkenblecker Kummerfeldt, ebenfalls im Ruhestand, ist fürs Brauen zuständig und erläutert: „Wir nehmen dafür Hemminger Leitungswasser und füllen dies mit Hopfen und Gerste in einen 600-Liter-Sudhausbehälter. In zwei Gärtanks mit je 600 Liter lassen wir das junge Bier dann vier Wochen reifen, bevor es in unsere sechs je 1000-Liter-Fässer im Keller umgefüllt wird.“

Er ergänzt: „Da wir unfiltriert und ohne Pasteurisierung arbeiten, bleibt das Bier ab der Abfüllung nur rund zwei Monate frisch.“ Kummerfeldt hat sich schon zu Zeiten seines Chemiestudiums technisch mit dem Gerstensaft beschäftigt. Deshalb hat man nun sogar mit einem Dampfkondensator gegen unerwünschte Braugerüche an die Nachbarn des Rathausplatzes gedacht.

Blumen anderer Art als früher gibt es ab sofort in der Biermanufaktur am Hemminger Rathausplatz. Quelle: Torsten Lippelt

Unternehmerfrühstück in der Brauerei

Hatje fügt hinzu: „Wenn genügend Zeit an den Öffnungstagen ist, erläutern wir gern unser Konzept – vom angebotenen Flaschenbier über den Syphon bis zum Fass, von angedachtem Maibock und Märzen bis zum dunklen Lager.“ Am 24. September lernen die Teilnehmer des Hemminger Unternehmerfrühstücks die einzige Biermanufaktur und Brauerei im Stadtgebiet näher kennen. Diese ist ab Donnerstag, 12. September, zum Wochenmarkt donnerstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet, aber auch freitags zwischen 16 und 19 Uhr.

Lesen Sie auch:

Beim Fest in Harkenbleck wird Kapellenbräu ausgeschenkt

Hannover bekommt ein neues Bier

Von Torsten Lippelt

Bewohner eines Reihenhauses in Hemmingen-Westerfeld haben am Donnerstagmorgen Rauch im Keller entdeckt. Sie ließen eine Tür geschlossen und alarmierten die Feuerwehr. Die Feuerwehr ging unter schwerem Atemschutz in das Kellergeschoss an der Straße Papendieksfeld.

12.09.2019

In Hiddestorf ist am Mittwochnachmittag ein Autofahrer auf der Ihmer Straße gegen ein parkendes Auto und eine Mauer geprallt. Der 73-Jährige ist am Abend im Krankenhaus gestorben.

12.09.2019

Wie können Pflegeberufe attraktiver werden? Droht ein medizinisches Versorgungsproblem in Hemmingen und ländlichen Regionen? Wissen junge Hemminger Eltern zu wenig über die Gesundheit ihrer Kinder? Antworten auf diese Fragen gab es am Dienstagabend beim Forum „ÜberMorgen“ von HAZ und Sparkasse Hannover im bauhof Hemmingen.

11.09.2019