Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Jazzband begeistert 300 Gäste im Freibad
Umland Hemmingen Jazzband begeistert 300 Gäste im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 19.07.2018
Rund 300 Musikfans genießen auf Einladung der Freibadinitiative in der Abendsonne das Konzert der Old Virginny Jazzband. Quelle: Torsten Lippelt
Arnum

Einen unterhaltsamen und sommerlich musikalischen Abend mit der Old Virginny Jazzband haben Mittwochabend rund 300 Besucher im Freibad Arnum genossen. Auf Einladung der Freibadinitiative spielten die fünf seit rund 33 Jahren gemeinsam auftretenden Musiker aus Hemmingen und Hannover ein zweistündiges Freiluft-Konzert mit gepflegtem Jazz der alten Schule. Rainer Topp (Trompete und Flügelhorn), Ulrich-Michael Gehl (Saxophon und Klarinette), Ulrich Petersen (Posaune), Bassist Michael Schultheis und Gitarrist Thomas Schäffer unterhielten dabei mit Liedern im Stil von Chris Barber und der Dutch Swing College Band, mit Evergreens aber auch seltener gespielten Liedern.

Rund 300 Musikfans genießen auf Einladung der Freibadinitiative in der Abendsonne das Konzert. Quelle: Torsten Lippelt

Mit dem Konzert wollte die Freibadinitiative – der Förderverein des Freibades Arnum – auf einen Besuch der Badeanstalt neugierig machen und auch um Spenden und Unterstützung zum Erhalt des Bades bitten. „Seitens der Ratsfraktionen liegt seit kurzem die einvernehmliche Zusage vor, dass das Freibad auch im nächsten Jahr wieder geöffnet werden soll. Gesucht wird jedoch möglichst noch ein privater Betreiber, sonst übernimmt es die Stadt“, blickt Daniel Josten, seit Juni 2017 der Vorsitzende des Fördervereins, zuversichtlich in die nähere Zukunft. Bereits sein Vater, der langjährige frühere Vorsitzende Karl Heinz Josten, hatte sich 1994 gegen die damals drohende Schließung des Freibades engagiert, woraus über eine Bürgerinitiative dann 2001 der heutige Förderverein mit aktuell 150 Mitgliedern entstanden ist.

„Die Spenden und Einnahmen aus unserem Verkauf von Essen und Getränken kommen unseren nächsten Projekten zugute“, weist Daniel Josten beispielsweise auf das Bauvorhaben für ein Kleinkinderbecken hin. „Heute sind wir förmlich überrannt worden. Mit soviel Zuspruch hatten wir nicht gerechnet“, sagte er. Die Vorräte an hannoverschem Bier, die eigentlich auch schon für die nächste Veranstaltung eingekauft waren, sind alle. „Da müssen wir jetzt schnell nachkaufen“, freute sich sein Vater Karl Heinz über den guten Umsatz zugunsten der Freibad-Projekte.

Die nächste Werbe- und Spendensammelaktion steht schon kurz bevor: Am Freitag, 28. Juli, läuft als Open Air-Kino bei freiem Eintritt die 2014 in Koproduktion USA/Indien entstandene Komödie „Madame Mallory und der Duft von Curry“. Einlass ist ab 20 Uhr, Filmbeginn dann bei entsprechender Dunkelheit. Dazu gibt es auch wieder – das dann gegen Bezahlung – Speisen und Getränke.

Von Torsten Lippelt

Der Arnumer Ottmar Sturm will regelmäßige Diskussionsrunden mit Teilnehmern aus Hemmingen, Pattensen und Laatzen organisieren. Dort soll über tagesaktuelle Themen gesprochen werden.

18.07.2018

Der Kulturverein bauhof kann mittlerweile auf eine fast 20-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Jährlich organisieren die Vereinsmitglieder mehr als 40 Veranstaltungen.

18.07.2018

Drei Jahre lang hat der Arnumer Mark Jacobs gespendete Notebooks auf Vordermann gebracht und anschließend an Flüchtlinge verteilt. Jetzt wird das Projekt beendet, da es kaum noch Anfragen gibt.

18.07.2018