Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Landwehrkreisel in Hannover: Keine gefährliche Bombe entdeckt
Umland Hemmingen

Landwehrkreisel in Hannover: Keine gefährliche Bombe entdeckt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 12.02.2020
Tagelang haben die Arbeiter am Landwehrkreisel nach einer möglichen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. Am Ende entpuppten sich die Verdachtspunkte als harmlos. Quelle: Elena Otto
Hannover

Die tagelangen Sondierungsarbeiten am Landwehrkreisel sind abgeschlossen. Und das Fazit fällt beruhigend aus: Die Kampfmittelexperten haben keinen gefährlichen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden, eine Evakuierung mitsamt Entschärfung findet deshalb nicht statt. Die zuvor registrierten Unregelmäßigkeiten im Boden stammten zwar unter anderem von einer bereits ausgebrannten – und damit harmlosen – Fliegerbombe. Doch ein weiteres Handeln ist auf diesem Hintergrund nicht erforderlich. Um die Grube zu beseitigen, ist am nächsten Wochenende allerdings eine erneute Vollsperrung des Landwehrkreisels nötig.

Lediglich Schrott geborgen

Seit dem vergangenen Wochenende hatte sich der Suchtrupp laut Friedhelm Fischer, Leiter der Landesstraßenbaubehörde Hannover, bis zur Sohle durchgegraben. „Die Verdachtspunkte haben sich nicht als gefährlich herausgestellt“, sagt er. Diese entpuppten sich nach Freilegung lediglich als eine bereits ausgebrannte 14-Kilogramm-Brandbombe, von der quasi nur noch das Metallgehäuse übrig geblieben war. Außerdem entdeckten die Arbeiter den Lauf eines alten Maschinengewehrs. Beides wurde entsprechend entsorgt. „Am Ende war alles eine teure Bergung von Schrott“, sagt Fischer.

Erneute Vollsperrung am Wochenende

Der südliche Teil des Landwehrkreisels wird am Wochenende erneut komplett gesperrt. Quelle: flei

Für die Sondierungsarbeiten am Landwehrkreisel mussten bereits unter Vollsperrung der südlichen Hälfte Spundwände in die Erde gedrückt werden. Und weil diese nun wieder heraus müssen, wiederholt sich das Prozedere erneut. „Am Wochenende folgt all das, was wir schon einmal hatten“, erklärt Fischer. Von Freitagabend bis einschließlich Sonntag wird damit ein Abbiegen aus Richtung Ricklingen zum Südschnellweg unmöglich. Ebenso fällt die Verbindung aus Hemmingen gen Norden weg.

Lesen Sie auch

Von Peer Hellerling

Keine Angst mehr vor platten Reifen: Hemminger können einfache Defekte ihrer Räder künftig an zunächst drei Servicestationen im Stadtgebiet selbst reparieren. Eine Station gibt es bereits: auf dem Rathausplatz in Hemmingen-Westerfeld. Ein vierter Standort soll geprüft werden.

12.02.2020

Auf der B-3-Ortsumgehung bei Hemmingen-Arnum sammelt sich zu viel Wasser. Am Dienstag haben daher Experten über das Problem beraten. Laut Landesbehörde gibt es eine Lösung, aber es muss neu geplant werden.

11.02.2020

Die Liste ist lang: Fast 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben 2019 bei der Sportlichen Vereinigung Arnum das Sportabzeichen gemacht, einer von ihnen sogar schon mehr als 50-mal. Etliche Arnumer kamen jetzt zur Verleihung ins Clubheim.

11.02.2020