Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das Ende des Fördervereins ist abgewendet
Umland Hemmingen Nachrichten Das Ende des Fördervereins ist abgewendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:13 27.03.2017
Von Andreas Zimmer
Die Wäldchenschule in Arnum. Quelle: privat
Anzeige
Arnum

In der Wäldchenschule werden zurzeit etwa 340 Kinder unterrichtet. Susanne Kohls und Dorothea Weise hatten den 1998 gegründeten Förderverein seit September kommissarisch geleitet. „Die Eltern wurden nochmals per Elternbrief aufgerufen den Verein zu unterstützen und die Ämter zu besetzen“, erläuterte Kohls gegenüber dieser Zeitung.

Der Förderverein kümmert sich unter anderem um Spielmöglichkeiten auf dem Pausenhof, das gesunde Frühstück und unterstützt Klassenfahrten und Veranstaltungen. „All das wird es dann für unsere Kinder nicht mehr oder im besten Fall nur noch eingeschränkt beziehungsweise unter Aufbringung erheblicher eigener Mittel aus der Elternschaft geben“, hieß es in dem Elternbrief. „Was darüber hinaus der Wegfall des Fördervereins für die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Elternschaft bedeutet und welches Signal wir damit unseren Kindern geben, kann sich jeder selbst vorstellen.“

Der Aufruf fruchtete: Zur 1. Vorsitzenden wurde Lisa-Annina Jürgensen gewählt. Der zweite Vorsitzende ist jetzt Christoph Tobias. Die Amtszeit dauert zwei Jahre. Das Amt des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden ist jedoch vakant. Kassenwart bleibt Thomas Meyer. Schriftführerin ist weiterhin Birte Behr.

Die nächsten Vorhaben beschließt der Förderverein in der Hauptversammlung im Februar 2017. Eines steht schon fest: „Nächstes Jahr finanziert der Verein den Mitmachzirkus in der Schulprojektwoche“, erläuterte Kohls. Allein in den vergangenen zwölf Monaten habe der Verein Projekte in Höhe von insgesamt etwa 11.500 Euro verwirklicht.

Ob Bäckerei oder Zahnarztpraxis, ob Feuerwehr oder Gewächshaus, ob Reiterhof oder Mausoleum: Leseabenteuer gibt es überall. Mittlerweile im fünften Jahr lädt die Hemminger Bürgerstiftung Kinder ab fünf Jahren zu kurzweiligen Nachmittagen vor ungewöhnlicher Kulisse ein, zuletzt im Büntebad.

Andreas Zimmer 15.11.2016

Nein, es ist kein Schreibfehler. 1460 Gläser Marmelade hat Agnes Diedrich für den Basar in St. Johannes Bosco selbst gemacht. Verkauft werden sie am Sonnabend, 19. November, von 11 bis 19 Uhr im Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde an der Berliner Straße 20 in Hemmingen-Westerfeld.

Andreas Zimmer 18.11.2016

Die Kabarettistin Martina Brandl kommt mit ihrem aktuellen Programm "Irgendwas mit Sex" in den Hemminger Kulturzentrum bauhof. Brandl tanzt, singt und parodiert verschiedene Dialekte. Der Auftritt am Sonnabend, 26. November, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Tobias Lehmann 15.11.2016