Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bauflächen an der Bockstraße sind begehrt
Umland Hemmingen Nachrichten Bauflächen an der Bockstraße sind begehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 11.09.2013
Von Stefan Vogt
Der Acker, auf dem die Mehrgeneraten-Siedlung entstehen soll, ist abgeernet. Jetzt können archäologische Vruntersuchungen beginnen. Quelle: Stefan Vogt
Hemmingen

„Nur ein Grundstück ist noch nicht weg“, sagte Glaser in einer Informationsveranstaltung in Hemmingen-Westerfeld. Das ist eine gute Nachricht für die Gesellschaft, die für Grundstücksankauf und Erschließung immerhin acht Millionen Euro investiert. Im Frühjahr 2014 soll nach Abschluss der Verträge die Erschließung beginnen. Diese werde sechs Monate andauern. Bauträger sind laut Glaser Interhomes, Fischer-Bau und SocialCareAnum. Der Geschäftsführer verspricht eine optimale Umsetzung des Mehrgerationenkonzepts. Bereits am nächsten Montag beginnen die Vorbereitungen. Als Auflage der Region Hannover muss GPI archäologische Sondierungen ausführen. Diese Aufgabe übernehme eine Fachfirma auf etwa 12.500 Quadratmetern Fläche, für die es ein von der Region festgelegtes Raster gibt. Sollte es Funde geben, könnte das für GPI teuer werden. Einschlägige Erfahrung hatte die Kreissiedlung Hannover mit einer Germanensiedlung am Hiddestorfer Wiesenweg.

Konkret ist bereits ein Wohnprojekt, dass Projektentwickler Michael Beyer-Zamzow von der Gesellschaft PlanW vorstellte. Am Nordrand des Wohnquartiers plant diese ein inklusives Projekt für Familien, Paare und Singles sowie Wohngruppen. Die Wohnungsgrößen liegen bei 50 bis 150 Quadratmetern, die Bauherren in dem flexibel gestaltbaren Grundgerüst des Gebäudes mit individuellen Grundrissen anlegen können. Im inklusiven Wohnprojekt werden Menschen mit und ohne Behinderung sowie unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft unter einem Dach leben. In einer Planungsgruppe sind sie an der Entwicklung beteiligt und können dabei bereits eine Nachbarschaft entstehen lassen.

Unglaublich, wie souverän die Sechstklässler mit den neuen Medien umgehen können. Sie wissen größtenteils genauestens Bescheid über IPhones, What‘s app, PSP, Youtube oder Facebook. Social Media, peer-to-peer-Datentausch, streaming - Themen, von deren Existenz noch vor zehn Jahren niemand etwas ahnte.

10.09.2013

Kurz vor dem Ende der Partie in der 3. Fußball-Kreisklasse sind Akteure der SG Kirchwehren/Lathwehren und des SV Wilkenburg II wegen eines Platzverweises aneinandergeraten. Zwei Spieler wurden leicht verletzt, und die Polizei ermittelt auch wegen Drohungen.

12.09.2013

Kurz vor dem Ende der Partie in der 3. Fußball-Kreisklasse sind Akteure der SG Kirchwehren/Lathwehren und des SV Wilkenburg II wegen eines Platzverweises aneinandergeraten. Zwei Spieler wurden leicht verletzt, und die Polizei ermittelt auch wegen Drohungen.

12.09.2013