Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Schädelspalter gewinnen Jugger-Turnier
Umland Hemmingen Nachrichten Die Schädelspalter gewinnen Jugger-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 24.07.2017
Ausgerüstet mit allerlei weichen Schaumstoffwaffen versuchen in der Ballsporthalle die gegeneinander spielenden Mannschaften sich gegenseitig daran zu hindern, den "Jugg" genannten Spielball im gegnerischen Mal (Tor) unterzubringen. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

Den fünfköpfigen Teams standen Waffen und Werkzeuge aus weichem Schaumstoff zur Verfügung – von „Pompfe“ genannten Kurz- und Langstäben über Schilde bis hin zu einer Kette mit Gewicht am Ende, einem mittelalterlichen Morgenstern nicht unähnlich. Damit mussten die Spieler ihren unbewaffneten „Läufer“ beschützen und den gegnerischen Läufer stoppen, damit dieser den totenkopfähnlichen „Jugg“ nicht ins Ziel bringen kann. Bei Körpertreffern gab es Pausen, die ebenso wie die Spielzeit mit Gongschlägen gezählt wurden. Die Spielzeit betrug 200 Sekunden. Danach lagen sich alle erschöpft, mal glücklich, mal weniger glücklich, in den Armen.

Martialische Namen hatten sich die 9- bis 13-jährigen Ferienpassteilnehmer dabei gegeben: „Die Unbesiegbaren“ und „Knochenbrecher“ kamen dabei – betreut von Jugendpfleger Daniel Kohsmann und Juleica-Kraft Laura Kusche - aus Hemmingen, „Die Schädelspalter“ und „Die Besseren“ mit Lars Brinkmann und Bea Sistenich aus Isernhagen und – passend in rosa – die „Pink Fluffy Unicorns“ mit Jugendpfleger Martin Fahl und Christian Jansing aus Laatzen.

„Auf die Idee des gemeinsamen Jugger-Turniers sind wir im Aktionskreis der Region gekommen“, erinnerte sich Lars Brinkmann, der sich, ebenso wie alle anderen Beteiligten, eine Fortsetzung im nächsten Jahr vorstellen kann.Trotz ihres Namens wurden „Die Unbesiegbaren“ aus Hemmingen im Finale doch noch von den Isernhagener Schädelspaltern abgefangen. Beim gemeinschaftlichen Grillen bis in den Nachmittag hinein war jedoch jegliche sportliche Rivalität längst wieder beigelegt. „Eigentlich sollte das Turnier  draußen auf dem Sportplatz sein. Aber aus Vorsicht, beim einsetzenden Regen könnte sich doch jemand im Spiel verletzen, haben wir das Turnier kurzfristig in die Ballsporthalle verlagert“, sagte Daniel Kohsmann.  

Umfrage:

Macht Jugger Spaß?:

Emily (11), Gleidingen:Ich spiele heute als Läuferin und als Verteidigerin im Laatzener „Pink Fluffy Unicorn“-Team und gebe außerdem die Spielzeit mit dem Gong an. Ich spiele das zum ersten Mal – und bin gern wieder dabei, wenn das beim nächsten Mal angeboten wird.

Michel (12), Isernhagen/Kirchhorst:Ich bin als Läufer in unserem Team „Schädelspalter“ unterwegs. Ich habe das bereits im vergangenen Jahr mal in Isernhagen gespielt. Eigentlich hatte ich heute zuerst gar keine Lust dazu – doch jetzt macht es wieder richtig Spaß.

Leo (12), Hemmingen-Westerfeld:Ich bin Läufer in unserer Hemminger Mannschaft „Die Unbesiegbaren“. Ich spiele zum ersten Mal Jugger. Aber ich larpe schon gern seit einiger Zeit. LARP bedeutet Live Action Role Playing, also Live-Rollenspiel. Und Jugger macht so viel Spaß, dass ich auch gerne wieder mitmache in Zukunft.

Fotostrecke Hemmingen: Die Schädelspalter gewinnen Jugger-Turnier

Von Torsten Lippelt

Ein eindrucksvolles Konzert von Tina Tandler & Band haben am Mittwochabend die 100 Besucher im ausverkauften Hemminger Kulturzentrum bauhof erlebt. Das Publikum ließ die Gruppe erst nach einigen Zugaben und mehr als zweieinhalb Stunden von der Bühne.

23.07.2017

Die Stadt Hemmingen zieht beim Ferienpass eine positive Zwischenbilanz. „Die Resonanz ist, wie auch schon den letzten Jahren, sehr gut“, teilte Fachbereichsleiterin Walburga Gerwing auf Anfrage dieser Zeitung mit. „Nur leider hat das Wetter buchstäblich einige Aktionen ins Wasser fallen lassen.“

23.07.2017

Radfahrer atmen auf: Die seit Jahren geforderte Sanierung des Geh- und Radweges an der Wilkenburger Straße (L 389) beginnt. Eine Firma wird ab Montag, 24. Juli, die Baustelle einrichten.

Andreas Zimmer 22.07.2017