Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschüler erlaufen 3650 Euro
Umland Hemmingen Nachrichten Grundschüler erlaufen 3650 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 02.05.2018
Die Hiddestorfer Grundschüler erlaufen mit ihren 812 Runden rund 3.650 Euro für neue Spiel- und Sportgeräte an ihrer Schule. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hiddestorf

„Viele Runden in zwei Stunden", so lautete am Freitagnachmittag für 55 lauffreudige Kinder der Grundschule Hiddestorf sowie sechs Geschwisterkinder die sportliche Devise beim Sponsorenlauf auf dem Gelände des SV Eintracht Hiddestorf. Doch es war nicht der gesundheitliche Aspekt, der die Erst- bis Viertklässler so engagiert die jeweils knapp 300 Meter langen Runden um den Fußballplatz laufen ließ: Denn die Kinder hatten sich in den Wochen zuvor aus ihrem privaten Umfeld einen oder sogar mehrere Sponsoren gesucht, die die Einsatzfreude in eine ganz persönlich zählbare Belohnung umwandelten – von Cents bis hin zu mehreren Euro pro gelaufener Runde. Und so waren es am Ende insgesamt 812 Runden, die eine stolze Spendensumme von genau 3.650,90 Euro ergaben. 

„Mit den so gemeinsam erlaufenen Sponsorengeldern wollen wir uns neue Sport- und Spielgeräte für die Schule und somit für die Kinder anschaffen", sagte Rektorin Heike Kopp, die mit ihrem vielköpfigen Team aus Lehrerinnen, Eltern und Sportvereinsmitgliedern vor mittlerweile genau sechs Jahren den letzten Spendenlauf der Grundschule organisiert hatte. „Unglaublich, mit so viel Geld hat keiner gerechnet“, sagte Betreuerin Julia Tacke. „Bei dieser enormen Summe gäbe es auch die Möglichkeit, einen Teil des Geldes für ein Zirkusprojekt im kommenden Schuljahr zu nutzen. Das müsste jedoch noch vom Förderverein beschlossen werden.“

Anzeige
Beim Sponsorenlauf haben die Mädchen und Jungen der Grundschule Hiddestorf mehr als 800 Runden zurück gelegt. Sie nahmen 3.650 Euro für Schulprojekte ein.

Auch Christoph Minkwitz, Vorsitzender des über 50 Mitglieder zählenden Schulfördervereins, freute sich über das tolle Lauf-Ergebnis – in dessen Genuss nach Möglichkeit alle Hiddestorfer Kinder einmal in ihrer Grundschulzeit kommen sollen. So wie Nicolas Loeper (10), aus der vierten Klasse, der – als einer von vielen mit den maximal erlaubten 16 Laufrunden – von seinen Eltern jeweils 50 Cent pro Laufrunde für den guten Zweck kassieren konnte, und von seinem Bruder Vincent, der vor sechs Jahren noch selbst mitgelaufen war, immerhin jeweils 20 Cent bekam.

Von Torsten Lippelt