Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Handgemacht: Für Wolle-Fans in aller Welt
Umland Hemmingen Nachrichten Handgemacht: Für Wolle-Fans in aller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 11.09.2013
Wolle ist ihr Element: Christine Geib in ihrer Werkstatt. Quelle: Michael Krowas
Anzeige
Hemmingen

„Mir war sowieso langweilig“, sagt Geib. „Nur immer um die Kinder kümmern, das ist nichts für mich.“ Ein Spinnrad musste her, ein Platz, um die Wolle zu spinnen, zu färben und aufzubewahren - den fand sie im Ortsstraße. Seitdem ist ihr Laden namens Dornröschen donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kunden kommen von weit her, um die gefragte Wolle aus Hiddestorf zu kaufen. „Eine Kundin kam sogar aus Vancouver“, erzählt Geib. „Na ja, sie war in Saarbrücken, wollte dann für ein paar Tage auf die nordfriesischen Inseln und ist auf dem Weg mal kurz bei mir vorbeigekommen.“ Auch in Australien kauft man die Wolle aus Hiddestorf. Allerdings über das Internet, das den Großteil von Geibs Geschäft ausmacht, „online verkaufe ich wie verrückt“.

Die Hiddestorferin verarbeitet hauptsächlich Merinowolle. „Die kennt man“, sagt sie. Obwohl sie persönlich die Bluefaced-Leicester-Wolle schöner findet. „Und weil ich die Vorstellung von Schafen mit blauen Gesichtern lustig finde“, setzt sie hinzu. Diese Wolle fühlt sich rauer an, hat aber laut Geib dieselben wärmenden Eigenschaften wie Merinowolle. Nach dem Spinnen taucht Geib die Wollfäden in Farbe, die sie zuvor angemischt hat. Säure-reaktive Farben, Essig und Wasser - mehr braucht sie nicht, um die Kreationen herzustellen, die sie selbst schön findet. Es ist hauptsächlich Wolle in warmen, freundlichen Töne, die sie in den Regalen gelagert hat. Und zwischendurch findet Geib immer Zeit, selbst zu stricken. „Jetzt gibt es ja Farben, die mir gefallen“, sagt sie.

Anzeige

Michael Krowas

Anzeige