Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hockwenden steigern den Teamgeist
Umland Hemmingen Nachrichten Hockwenden steigern den Teamgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 27.02.2012
Mit U. Ruß (l.) und N. Traulsen üben die Hemminger Schüler für den Wettkampf. Quelle: Stefan Vogt
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Die beiden Riegen gibt es seit Ende Januar, erläutert Ute Ruß. „Sie sind ein zusätzliches Angebot, keine AG der Schule“. Die jungen Sportler seien mit Feuer und Flamme dabei, manche hätten schon vom Vereinsturnen eine Menge Erfahrung mitgebracht.

Die beiden Mannschaften aus den Klassen eins und zwei sowie drei und vier treten jeweils zu fünft zum Wettkampf an vier Geräten an: Reck, Boden, Barren und Balken. Sogenannte Sonderprüfungen sollen neben der sportlichen Aufgabe auch den Teamgeist stärken. Vorgesehen ist, dass die fünf in einer Mannschaft möglichst einheitlich und in gleichem Rhythmus Hockwenden über Bänke und Rollen vorwärts auf der Turnmatte zeigen. Beim Tauklettern ist Kraft, bei der Sprintstaffel Schnelligkeit gefragt. Alles in allem sei das eine Vorstufe zum Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“, an dem die Grundschulen noch nicht teilnehmen können.

Anzeige

Viel Training und Einsatzbereitschaft seien erforderlich – die Schulmannschaften schaffen dies mit Unterstützung des VfL Hannover und des SC Hemmingen-Westerfeld. Nina Traulsen ist Übungsleiterin beim VfL und betreut das zusätzliche Training für den Wettkampf. „Als die Schule im Sommer das Zertifikat ,Sportfreundliche Schule‘ bekommen hat, hieß es, wir sollten in Bewegung bleiben“, sagt Ute Ruß und verspricht: „Das werden wir.“

Stefan Vogt