Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rasengräber auf allen Friedhöfen?
Umland Hemmingen Nachrichten Rasengräber auf allen Friedhöfen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.07.2017
Von Tobias Lehmann
Der Friedhof in Hemmingen-Westerfeld bietet verschiedene Möglichkeiten der Bestattung. Quelle: Tobias Lehmann
Anzeige
Hemmingen

Ein Hiddestorfer hatte sich bei dieser Zeitung gemeldet und gefragt, weshalb es denn auf den kleineren Friedhöfen in Hemmingen bisher keine Rasengräber gebe. Dies sei eine gute Alternative für Angehörige, die einen sichtbaren Ort der Trauer wünschen, aber die Pflege selbst nicht mehr schaffen oder gar nicht vor Ort wohnen.

Bei einem Rasengrab handelt es sich um eine Grabform, die sowohl für Urnen wie auch für Sargbeisetzungen geeignet ist. Das Grab wird lediglich von Rasen bedeckt und bedarf nur geringer Pflege. Nach der Hemminger Friedhofssatzung werden Rasengräber ausschließlich von der Stadt angelegt und gepflegt. Bepflanzungen und Grabschmuck jeglicher Art sind untersagt. Als Grabmale liegen einheitliche Platten aus grauem Granit ebenerdig auf der Grabstätte.

Anzeige

Baumgarte teilt mit, dass für die kleineren Friedhöfe in Hemmingen bisher keine Nachfrage nach Rasengräbern bestanden habe. Bisher gebe es mehrere Rasengräber in Arnum und Hemmingen-Westerfeld sowie drei in Harkenbleck. Nach der Satzung ist die Stadt nicht verpflichtet, sämtliche Grabformen auch auf allen Friedhöfen anzubieten. "Wir versuchen jedoch immer, auf die Wünsche der Bürger ein zugehen. Sollte Rasengräber auch auf den kleineren Friedhöfen gewünscht werden, können wir darüber reden", sagt Baumgarte.

Tobias Lehmann 02.07.2017
Tobias Lehmann 01.07.2017
Tobias Lehmann 01.07.2017