Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Diskussionsabend über das Freibad Arnum
Umland Hemmingen Nachrichten Diskussionsabend über das Freibad Arnum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 19.06.2018
Das Freibad in Arnum. Quelle: Daniel Junker (Archiv)
Hemmingen

Im Hemminger Stadtgebiet wird am Mittwoch, 27. Juni, das erste Mal in einer öffentlichen Versammlung über die Zukunft des Freibades Arnum diskutiert. Dazu lädt der Förderverein Freibadinitiative Arnum seine etwa 120 Mitglieder sowie alle weiteren interessierten Gäste ein. Der Verein bittet zudem Vertreter der vier Ratsfraktionen und der Stadtverwaltung für 19 Uhr in die Begegnungsstätte an der Göttinger Straße 65.

Der Termin kommt nicht von ungefähr: Einen Tag später berät der nicht öffentliche Verwaltungsausschuss über das Thema. „Es ist wichtig, dass wir der Politik vorher ein Signal geben“, sagt der Vereinsvorsitzende Daniel Josten. Außerdem beginnen die Sommerferien am 28. Juni. Der Verein möchte mit seiner Veranstaltung, die von Josten moderiert wird, möglichst viele Menschen erreichen.

Das Bad müsse auf jeden Fall erhalten bleiben, betont Josten. „Es ist in gewisser Weise ähnlich wie vor 24 Jahren bei der Gründung des Fördervereins“, gibt er zu bedenken. Damals sei das Freibad von der Schließung bedroht gewesen. Auch das Strandbad in Hemmingen-Westerfeld werde am 27. Juni zur Sprache kommen, im Mittelpunkt aber stehe das Arnumer Bad. Sogar das Büntebad kann bei der Diskussion nicht ausgeklammert werden: Die DUH forderte die Stadtverwaltung auf zu prüfen, ob das Hallenbad mit dem Frei- und dem Strandbad in private Hand gegeben werden kann. Der städtische Fachausschuss diskutiert am 29. August in öffentlicher Sitzung, wie es mit den Bädern weitergehen soll.

Der Anlass für die Debatte: Der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Bäder GmbH gibt die Betriebsführung in Arnum und Hemmingen-Westerfeld zurück. Im Sommer 2016 ist eine Zweijährige in einen offenen Schacht im Arnumer Bad gefallen und dort ertrunken. Der Badbetreiber hat jetzt eine Bewährungsstrafe bekommen. In der vergangenen Woche haben der Geschäftsführer und die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Unklar ist, ob die Stadt die Betriebsführung übernimmt oder die Bäder in private Hand wechseln. Es wirkt sich auf jeden Fall auf den Baubeginn des Kleinkinderbeckens in Arnum aus, der sich nun um voraussichtlich ein Jahr auf Herbst 2019 verschiebt.

Von Andreas Zimmer

Sie ist an der Grenze ihrer Kapazität: Zu Spitzenzeiten quält sich der Verkehr auf der Weetzener Landstraße. Was kann getan werden? Aufschluss soll ein Gutachten geben, das im August vorgestellt wird.

22.06.2018

Der bauhof hat seine Sommerpause begonnen. Traditionell wurde sie mit der Old Virginny Jazzband um den Arnumer Posaunisten Ulrich Petersen eingeläutet. Das Kulturzentrum war ausverkauft.

18.06.2018

So sieht eine Fanmeile aus: Entlang der Redener Straße in Harkenbleck ist es weltmeisterlich geworden. Während der Fußball-WM zieren zum Beispiel Flaggen und Trikots die Zäune und Hauswände.

21.06.2018