Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schulbus ist über Februar hinaus gesichert
Umland Hemmingen Nachrichten Schulbus ist über Februar hinaus gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:06 17.01.2018
Der Schulbus-Transport der Grundschüler - so wie auf dem Bild an der Wäldchenschule Arnum - ist auch weiterhin garantiert. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen

 Große Erleichterung bei den Hemminger Eltern von Grundschülern: Auch nach einer Insolvenz ist der Schulbustransport gesichert. Die Eltern brauchen keine Fahrgemeinschaften zu bilden.

Kurz vor den Weihnachtsferien 2017 hatte die Region Hannover in einem informellen Schreiben mitgeteilt, dass das Unternehmen Rizor mit Sitzen in Hildesheim und Göttingen insolvent ist. Die Region hatte die Eltern aufgefordert, sich vorsichtshalber über Fahrgemeinschaften abzusprechen, damit das pünktliche und sichere Erreichen der Schulen beziehungsweise des Zuhauses auch nach dem 1. Februar gesichert ist. Rizor wurde 1968 gegründet.

Anzeige

Auf Anfrage dieser Zeitung teilte jetzt Regionssprecherin Carmen Pförtner mit, dass bereits kurz nach dem Bekanntwerden des Problems mit Vertretern mehrerer Busunternehmen gesprochen worden sei. Zurzeit seien zwei der Firmen im Auswahlverfahren. „Es ist garantiert, dass eines der beiden Busunternehmen ab dem 1. Februar den Transport der Schulkinder übernimmt“, kann Pförtner die Eltern der Grundschule Hemmingen-Westerfeld ebenso beruhigen wie jene der Wäldchenschule Arnum.

Diese haben zwischenzeitlich eine Unterschriftenkampagne gestartet, um dem langjährig vertrauten und beliebten Busfahrer von Rizor eine Weiterbeschäftigung zu ermöglichen. „Der Fahrer hat in vielen Jahren alle meine drei Kinder von und zur Schule gefahren und ist bei allen Kindern und Eltern sehr beliebt. Es wäre schön, wenn wir mit unseren bisher gesammelten fast 50 Unterschriften dazu beitragen könnten, dass er auch im neuen Busunternehmen auf dieser Strecke fahren kann“, sagte eine Mutter, die namentlich nicht genannt werden möchte. Der Busfahrer stand für eine Stellungnahme dieser Zeitung nicht zur Verfügung.

Von Torsten Lippelt

Nachrichten Hemmingen-Westerfeld - Unfallflucht vor Schule
17.01.2018
17.01.2018
Anzeige