Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Ricklinger fordern Konzept für Radschnellweg
Umland Hemmingen

Radschnellweg in Ricklingen: Bezirksrat fordert Konzept und Machbarkeitsstudie

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 23.11.2019
Gewohnter Anblick: Auf dem Weg in die City führen aus Ricklingen fast alle Wege am Krankenhaus Siloah vorbei – und an vielen Ampeln. Quelle: Irving Villegas
Ricklingen

Die Stadt soll ein Konzept für einen Radschnellweg zwischen Ricklingen und der City vorlegen – und dessen Machbarkeit überprüfen. Das hat der Bezirksrat Ricklingen in seiner jüngsten Sitzung auf CDU-Antrag mehrheitlich beschlossen. Im Konzept sollen attraktive Bikerrouten durch die Stadtteile Mühlenberg, Wettbergen und Ricklingen geprüft werden. Die Chance dafür, dass ein solcher Schnellweg tatsächlich rasch realisiert wird, ist allerdings gering.

Radschnellwege sind breite Trassen mit viel Licht sowie Platz für Zweirichtungsverkehr, mit einer guten Ausschilderung und geschmeidigen Verbindungen zu bereits vorhandenen Radwegen. Hannover plant derzeit eine erste Trasse dieser Art zwischen Garbsen und der Innenstadt. Nicht zum ersten Mal fordern die Ricklinger Politiker auch für den eigenen Stadtbezirk den Ausbau des Radwegenetzes. Vor einem Jahr wünschte sich das Gremium den Ausbau einer Route von Wettbergen ins Stadtzentrum. Allerdings beantragten die Fraktionen von SPD, Linke, Piraten, Grüne und FDP keinen regelrechten Radschnellweg, der besondere Anforderungen an Baumaterialien, Beleuchtung und Wegbreite mit sich bringt. Vielmehr sah der Antrag vom Herbst 2018 lediglich Reparaturen, Sanierungen und das Schließen von Lücken nach klassischem Muster vor. Das sei leichter umzusetzen, befanden die Politiker damals. Dennoch lehnte die Stadt die Ausbauplanung seinerzeit wegen Überlastung ab.

Hannover hat sich 2015 das Netzkonzept Radverkehr auferlegt. Leuchtturmprojekte sind die inzwischen angesetzten Planungen für Radschnellwege. Hinzu kommen rund 500 kleinere Maßnahmen im gesamten Stadtgebiet, darunter Reparaturen bestehender Radwege. Damit sei man mindestens bis Ende 2020 ausgelastet, teilte die Stadtverwaltung vor einem Jahr mit. „Und das gilt auch jetzt noch“, sagte FDP-Bezirksratsherr Hans-Jörg Schrader. Er sehe wenig Chancen, dass ein neuer Radschnellweg in absehbarer Zeit geplant werden könne.

Radstraßen sind geplant

Zum Konzept der Stadt gehört auch die Umwidmung einzelner Straßen zu Fahrradstraßen. Dort dürfen Radfahrer den gesamten Straßenraum nutzen und auch nebeneinander fahren – sie haben Vorrang gegenüber dem Autoverkehr. Fahrzeuge dürfen dort nicht schneller sein als 30 Stundenkilometer, es gilt rechts vor links. In Hannover sind bislang 23 Straßen entsprechend umgewidmet. Im Stadtbezirk Ricklingen gibt es nur zwei Fahrradstraßen: die Stammestraße seit 2014 und die 2016 umgewidmete Trasse Am Grünen Hagen.

Lesen Sie auch

Von Marcel Schwarzenberger

Der CDU-Stadtverband hat in der Mitgliederversammlung dem nur zwei Tage zuvor verstorbenen Günter Schöffel gedacht. Der Arnumer war 13 Jahre lang Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt. Geehrt hat der Stadtverband für langjährige Mitgliedschaft Ulff Konze und Hans Möller.

23.11.2019

Die Mitglieder des Runden Tisches gegen häusliche und sexuelle Gewalt haben sich über die aktuellen Zahlen in Hemmingen und Pattensen informiert. 2018 nahm die Hemminger Polizei 44 Fälle auf, in Pattensen waren es 22.

22.11.2019

Der Kabarettist und Comedian Martin Zingsheim ist im ausverkauften Kulturzentrum bauhof in Hemmingen vor rund 100 Besuchern aufgetreten. Auf humorvolle Weise stellte er den Verzicht als wahren Luxus dar.

22.11.2019