Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Überfall auf Hausbewohner: Bewaffnete Räuber räumen Tresor leer
Umland Hemmingen

Überfall auf Hausbewohner in Hemmingen: Bewaffnete Räuber räumen Tresor leer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 16.09.2019
Die Polizei sucht zwei Räuber, die einen 35-Jährigen in Hemmingen überfallen und dessen Tresor leergeräumt haben. Quelle: Uwe Dillenberg
Hemmingen

Sie warfen ihr Opfer zu Boden und bedrohten es mit einer Waffe: Zwei Räuber haben sich gewaltsam Zutritt zu einem Haus in Hemmingen verschafft und den Tresor leergeräumt. Anschließend flohen die Unbekannten mit den erbeuteten Wertgegenständen. Zum Wert des Diebesguts schweigt die Polizei. Allerdings gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter das Haus im Vorfeld ausgekundschaftet und nicht wahllos zugeschlagen haben.

Der Überfall ereignete sich demnach bereits am Donnerstagabend gegen 20 Uhr an der Leinestraße. „Nach derzeitigem Erkenntnissen hatten zwei Männer an der Tür des Einfamilienhauses geklingelt“, sagt Behördensprecherin Antje Heilmann. Als ein 35-jähriger Bewohner öffnete, „drangen die Täter gewaltsam ein“. Der junge Mann sei zu Boden gedrückt und mit einer Schusswaffe bedroht worden. Beide Räuber sprachen nach Angaben des Opfers Hochdeutsch.

Räuber erbeuten Wertsachen aus Tresor

„Die Täter zwangen ihn, den Tresor zu öffnen und den Inhalt auszuhändigen“, sagt Heilmann. Nachfragen zum genauen Inhalt des Safes beantwortet die Behördensprecherin „aus ermittlungstaktischen Gründen“ vorerst nicht. Allerdings bestätigt sie, dass Wertgegenstände erbeutet worden seien, die Höhe des Sachschadens wird jedoch ebenfalls nicht beziffert. Erst nach rund einer Stunde verließen die Räuber das Haus und ergriffen gegen 21 Uhr womöglich mit einem weißen Geländewagen in Richtung Arnum die Flucht.

Das 35-jährige Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt und rief umgehend die Polizei. Die Fahndung nach den zwei Tätern verlief bislang allerdings erfolglos. Aufgrund der Vorgehensweise vermuten die Beamten aber eine gezielte Tat. Heilmann: „Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter sich bereits Tage vor dem Raub in der Nähe aufgehalten haben.“ Es sei demnach denkbar, dass die Unbekannten das Einfamilienhaus im Vorfeld ausgekundschaftet haben – und somit auch vom Tresor wussten.

Kriminalpolizei nimmt Hinweise entgegen

Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise, sollten Anwohner etwas Verdächtiges beobachtet haben. Einer der beiden Täter hat blonde Haare und wird auf 1,90 Meter sowie etwa 55 Jahre geschätzt. Während des Überfalls soll er einen hellen Bart getragen haben und war dunkel gekleidet. Sein Komplize ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. „Auch er soll Mitte 50 sein und dunkelblondes Haar haben“, sagt Heilmann. Sein Gesicht wirkte zudem eingefallen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hannover unter Telefon (0511) 109 55 55 entgegen.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hemmingen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Familiengottesdienst an einem ungewöhnlichen Ort: Die Freiwillige Feuerwehr in Arnum feiert gemeinsam mit der Friedenskirchengemeinde im Gerätehaus. Im Anschluss konnten sich die Besucher noch über ein besonderes Geschenk freuen.

16.09.2019

Es ist eine Art Reifezeugnis für Mitglieder der Jugendfeuerwehren: 216 Nachwuchsretter aus der Region Hannover und darüber hinaus haben am Sonntag in Neustadt die Prüfung für die Leistungsspange absolviert.

16.09.2019

Wer hat bloß den Rechtsanwalt umgebracht? Diese Frage stellten sich am Sonnabend auf dem Wilkenburger Kürbisfest die acht Gewinner des HAZ/NP-Krimidinners. Zwischen den Raterunden servierte Chefkoch Nicos Messinger, Inhaber von Kochkonzept Hannover, ein Vier-Gänge-Menü, das ganz im Zeichen des Kürbisses stand.

15.09.2019