Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Autofahrer setzt zurück und verletzt Radfahrer
Umland Hemmingen

Unfall in Hemmingen: Autofahrer setzt zurück und verletzt Radfahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 28.06.2020
Die Schürfwunden des Radfahrers waren nach dem Sturz so großflächig, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Quelle: picture alliance (Symbolbild)
Anzeige
Hemmingen

Wollte der Autofahrer zunächst nichts mitbekommen, oder hat er erst im Nachhinein registriert, dass er gerade einen Radfahrer gerammt und verletzte hatte? Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, der sich am Freitagnachmittag auf der Weetzener Landstraße nahe dem dortigen Lidl-Markt zugetragen hat.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Radfahrer, ein 56-Jähriger aus Barsinghausen, korrekt auf dem Radweg. Auf Höhe der Ausfahrt des Supermarktparkplatzes habe er an einem an der Einmündung wartenden Ford eines 45-jährigen Hemmingers vorbeifahren wollen, als dieser plötzlich zurücksetzte. Der Radfahrer stieß gegen das Heck des roten Ford Focus, stürzte und zog sich großflächige Schürfwunden an Armen und Beinen zu.

Anzeige

Unfallverursacher fährt zunächst weg

Der Autofahrer fuhr zunächst weg, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Nach einigen Minuten kehrte er aber zur Unfallstelle zurück. Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten Radfahrer in ein Krankenhaus.

Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon (05109) 517115.

Von Astrid Köhler

Anzeige