Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Eröffnungstermin für Anbau beim SV Arnum ist noch unklar
Umland Hemmingen

Versammlung in Hemmingen: Eröffnungstermin für Anbau beim SV Arnum ist noch unklar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 27.01.2020
Die Bauarbeiten am Anbau des Vereinsheims vom SV Arnum schreiten voran. Quelle: Torsten Lippelt
Arnum

So richtig viel wird sich bei der Sportlichen Vereinigung (SV) Arnum dieses Jahr nicht ändern, aber das ist eine durchweg gute Nachricht: Bei der Jahresversammlung am Freitagabend wurde der Vorsitzende Harald Gries wiedergewählt, die Mitgliederzahlen sind okay und die Bauarbeiten auf dem Gelände schreiten voran: Das bestehende Klubheim erhält nach mehrjähriger Vorbereitung einen etwa 1,3 Millionen Euro teuren Anbau mit Mehrzweckhalle.

Mit Freude erwarten die Sportler und Ehrenamtlichen die Fertigstellung des neuen Gebäudes. Dessen Planung und Umsetzung hatte sich über Jahre gezogen – nach ersten Überlegungen 2015 musste die SV über drei Jahre auf eine Baugenehmigung warten, unter anderem weil es seinerzeit keinen gültigen Bebauungsplan für das Gebiet gab. Zudem war jedes einzelne Gewerk europaweit auszuschreiben. Im September 2019 konnte dann endlich der erste Spatenstich gesetzt werden.

Wird Anbau im Juli eröffnet?

Der Erweiterungsbau wird rund 1,3 Millionen Euro kosten. Die Stadt fördert das mit 350.000 Euro sowie einem zinslosen Darlehen über 175.000 Euro. Sie übernimmt außerdem eine Bürgschaft über eine halbe Million Euro bei der Bank. Auch das Land Niedersachsen schießt 100.000 Euro zum Bau dazu.

Als im Herbst der erste Spatenstich gesetzt wurde, war die Eröffnung noch für Juli 2020 geplant. Am Freitagabend wollte sich Gries jedoch auf keinen genauen Termin festlegen. Nur so viel: „Es geht gut voran, wir sind im Zeitplan.“ Verzögerungen sind nicht bekannt. Nachfragen seitens der Mitglieder gab es keine.

So soll der Anbau des SV Arnum einmal ausssehen, und soweit sind die Bauarbeiten bis zum 25. Januar fortgeschritten.

Gries wurde nach der Entlastung des Vorstands als Vorsitzender im Amt bestätigt – einstimmig. Auch die Jugendwartin Sharlena Gath und Frauenwartin Wera Behrens bleiben in ihren Funktionen. Als neue Kassenprüferin neben Manfred Rose und Peter Bednareck wählten die Mitglieder Claudia Meinhof. Zum neuen Ehrenratsmitglied wurde Klaus Pabst als Nachfolger von Monika Borchers bestimmt.

Mitgliederzahl sinkt leicht

Mit Stand Oktober 2019 verteilen sich 1.665 Mitglieder auf zwölf Sparten, viele von ihnen sind in mehreren Sportarten aktiv. Die drei mitgliederstärksten Bereiche sind Fußball, Tennis und Turnen. Im Vergleich zum Vorjahr 2018 ist die Gesamtzahl zwar gesunken, aber nur geringfügig: Die SV bleibt der größte Verein der Stadt Hemmingen.

Der Beginn des Abends gehörte zunächst den einzelnen Aktiven. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, ehrte Gries all jene, die schon besonders lange im Verein sind.

Für jahrzehntelange Treue zeichnete der Arnumer Sportverein am Freitag rund zwei Dutzend Mitglieder aus.

Spitzenreiter waren Gerhard Schüle und Michael Schraepler: Sie traten vor 60 Jahren in die SV ein. Für 50 Jahre im Verein wurden Detlef Reiche, Hans und Ingrid Jacobsen, Ralf Mader, Helga und Siegbert Mengel und Markus Rukopf geehrt.

Die Ehrennadel für 40 Jahre erhielten: Christiane und Hans-Joachim Gladasch, Jutta und Wolfgang Pietzsch, Peter Bednareck, Ursula Nowack, Ottmar Sturm, Hannelore Beuke, Barbara Konze, Elke Guth und Regina Haupt. Seit 25 Jahren sind zudem Jan Christoph Dingeldey, Peter Hinrichs, Jürgen Pankow, Julia Schröder, Marvin Munzel, Brigitte Klugmann und Matthias Limbach dabei.

SV hofft weiter auf ausreichend Übungsleiter

Die Funktionsträger zeigten sich zufrieden mit dem vergangenen Jahr, sowohl was die Begeisterung der Sportler betraf, als auch deren Ergebnisse bei Turnieren. Allerdings sei Kontinuität schwer sicherzustellen: In der Sparte Schwimmen schwanken die Mitgliederzahlen stärker, weil viele Kinder wieder austreten, sobald sie ein Schwimmabzeichen gemacht haben. Bei den Turnern wird es zunehmend schwieriger, Übungsleiter zu finden – bisher habe man aber immer noch alle freien Posten besetzen können.

Lesen Sie auch

Von Katharina Kutsche

Der Sportverein in Hemmingen-Harkenbleck bietet für Sonnabend, 22. Februar, gleich zwei Faschingspartys an: Nachmittags feiern die Kinder und abends die Erwachsenen in der Mehrzweckhalle. Im vergangenen Jahr sind zu den Veranstaltungen jeweils 200 Gäste gekommen.

27.01.2020

Der geplante Neubau ihres Gerätehauses hat die Ortsfeuerwehr Harkenbleck bei ihrer jüngsten Hauptversammlung beschäftigt. Außerdem wurden im Beisein von Hemmingens Bürgermeister Claus Schacht sechs der insgesamt 42 Aktiven befördert.

26.01.2020

103 Kinder und Jugendliche haben am Sonnabend in Laatzen beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert ihr Können unter Beweis gestellt. Die Besten dürfen jetzt beim Landeswettbewerb vom 19. bis 22. März in Hannover antreten.

26.01.2020