Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen „Die Zukunft der Bäder ist gesichert“
Umland Hemmingen „Die Zukunft der Bäder ist gesichert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 14.12.2018
Das freut Mensch und Tier (hier beim ersten Hundeschwimmtag 2018 in Arnum): Im Freibad Arnum und Strandbad in Hemmingen-Westerfeld wird die Saison 2019 pünktlich starten. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen

Die gemeinnützige Bäder GmbH Hemmingen betreibt das Freibad Arnum und das Strandbad Hemmingen-Westerfeld weiter. Allerdings ändert die Stadt die Verträge. Das hat der vertraulich tagende Verwaltungsausschuss am Donnerstagabend einstimmig beschlossen.

„Die Zukunft der Bäder ist gesichert“, teilte Bürgermeister Claus Schacht mit. Der Termin mit dem Notar sei für Januar geplant. Ab 2019 werde es zwei neue Geschäftsführer geben. Der bisherige Geschäftsführer Jürgen Grambeck scheide aus.

Der jährliche Zuschuss der Stadt steige um 34.000 Euro. Bisher seien 195.000 Euro gezahlt worden. „Mehr Personal, mehr Kontrolle, mehr Sicherheit, mehr Qualität“, erläuterte Schacht. Das Freibad Arnum werde wie jedes Jahr am 1. Mai öffnen, die Saison solle Ende August enden. Das Strandbad werde wie immer im Juni öffnen. Schacht sagte, die Öffnungszeiten werden beibehalten, somit können Frühschwimmer in Arnum ab Juni wie gewohnt montags bis freitags um 6.30 Uhr ins Bad. Auch gebe es weiterhin einen Nachlass beim Eintrittspreis bei Vorlage des Ferienpasses.

Der Anlass für die Bäderdebatte war ein Gerichtsurteil nach dem tragischen Tod eines zweijährigen Mädchens im Freibad Arnum im Sommer 2016. Bei ihrem Vorgehen habe sich die Stadt von einem Fachanwalt beraten lassen, sagte Schacht. Nachdem Jürgen Grambeck angekündigt hatte, die Betriebsführung abzugeben, hatte sich die Stadt zwischenzeitlich darauf vorbereitet diese Aufgabe wie vor 2005 wieder selbst zu übernehmen. 16 zusätzliche Stellen hätten geschaffen werden müssen, darunter Bäderfachangestellte, Rettungsschwimmer und Kräfte für die Kassen. „Die jetzige Lösung ist die bessere, über die wir sehr erleichtert sind. Der Betrieb wäre sonst um ein Vielfaches teurer geworden“, sagte Schacht. Hinter der Stadt lägen „komplexe Verhandlungen“. Das Projekt habe zwar nicht europaweit ausgeschrieben werden müssen, aber es müsse in entsprechenden Mitteilungsblättern europaweit bekannt gegeben werden. „Es hat auch Interessensbekundungen für eine Übernahme gegeben“, sagte Schacht.

Schacht erläuterte, ein Gutachter habe die technischen Anlagen bewertet. „Einige kleinere Sachen werden sofort erledigt“, sagte Schacht. Die Toiletten sowie Heizung und Filter in Arnum werden zu einem späteren Zeitpunkt erneuert. Die gGmbH betreibt das Bad seit 2005. Im Jahr 2013 wurde der Vertrag um zehn Jahre verlängert.

Kleine Chronik zur Bäderdebatte

Mai 2018: Der zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Geschäftsführer der gemeinnützigen Hemminger Bäder GmbH teilt der Stadt mit, er beabsichtige die Betriebsführung des Freibades Arnum und des Strandbades Hemmingen-Westerfeld zurück an die Stadt zu geben. Die Verwaltung kündigt an mehrere Optionen zu prüfen, macht aber auch deutlich: Im schlimmsten Fall drohe die Schließung der beiden Bäder.

Juni: Die Ereignisse überschlagen sich. Anfang des Monats fordert die DUH, dass die Verwaltung auch prüfen soll, ob das Büntebad zusammen mit dem Frei- und Strandbad in private Hand gehen kann. Der Förderverein des Freibades Arnum teilt mit, dass sich der Baubeginn des Kleinkinderbeckens voraussichtlich um ein Jahr auf Herbst 2019 verschiebt. Ende Juni ist klar: Das Freibad und das Strandbad sind gerettet. Politik und Verwaltung bekräftigten bei einer Veranstaltung des Fördervereins Freibadinitiative Arnum, Schließungen seien für sie kein Thema. Ende Juni, es sind schon Sommerferien, tagt der Verwaltungsausschuss. Eine solche Sitzung in den großen Ferien hat es seit Jahren nicht gegeben. Der Ausschuss wickelt den Vertrag mit der gGmbH ab.

Juli: „Das Freibad und das Strandbad sind in einem guten Gesamtzustand. An verschiedenen Stellen aber besteht Investitionsbedarf.“ Das teilt Bürgermeister Schacht nach der Besichtigung beider Bäder mit.

September: 16 Stellen plant die Stadt für die Saison 2019 ein. Doch Bürgermeister Schacht überrascht im Rat mit der Aussage: „Ich lehne mich weit aus dem Fenster, wenn ich sage: Ich gehe davon aus, dass wir die Stellen nicht benötigen.“

Dezember 2018: Es steht fest: Die gemeinnützige Bäder GmbH betreibt das Freibad und das Strandbad weiter. zi

Von Andreas Zimmer

Auf der B 3 in Arnum sind zwei Autos zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, doch aus den Fahrzeugen auf der Kreuzung mit der Bockstraße und Wilkenburger Straße liefen Betriebsstoffe aus.

17.12.2018

Ein Basar, zwei Weihnachtsmärkte, drei Konzerte: Dies ist nur eine Auswahl von Veranstaltungen am dritten Adventswochenende in Hemmingen. Hier der Überblick zur besseren Planung.

17.12.2018

Wie viel Internetkonsum ist gut für mein Kind? Soll ich Chats heimlich mitlesen? Eltern und Großeltern haben sich jetzt in der KGS über heutige Mediennutzung informiert. Hier sind 20 Experten-Tipps.

13.12.2018