Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Dorfputz allerorts: Bürger sammeln Müll
Umland Isernhagen Dorfputz allerorts: Bürger sammeln Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.03.2019
In K.B. kommt einiges an Müll zusammen. Quelle: privat
Anzeige
Isernhagen

Frühjahrsputz im großen Stil: In Kirchhorst und Isernhagen K.B. haben sich viele Bürger am Sonnabend an den Müllsammel-Aktionen beteiligt. In Altwarmbüchen beginnt der große „Rausputz“ am Montag, 25. März, in Neuwarmbüchen wird am 30. März aufgeräumt.

Viele Helfer in Kirchhorst und K.B.

Über die große Resonanz auf den Aufruf des Ortsrates freute sich der K.B.er Ortsbürgermeister Matthias Kenzler: Mehr als 50 Bürger waren dort am Sonnabend in der Feldmark unterwegs, um Müll einzusammeln. Viele rosafarbene Säcke füllten sich so, die die Abfallentsorgungsgesellschaft am Montag abholen wird. Die Helfer konnten sich anschließend in der Alten Schule stärken.

Anzeige
Frühjahrsputz im großen Stil: In Kirchhorst und Isernhagen K.B. haben sich viele Bürger an den Müllsammel-Aktionen beteiligt.

In Kirchhorst legten die mehr als zwei Dutzend Kinder und Erwachsenen ihr Hauptaugenmerk auf die Zufahrt zum Kirchhorster See. Unter anderem fand sich dort ein alter Fahrradrahmen. Etwa zehn Säcke voll Unrat standen am Ende zur Abholung bereit. Dabei kam die Idee auf, die Gemeinde zu bitten, für am Straßenrand übernachtende Lastwagenfahrer Abfallbehälter aufzustellen. Bislang können diese zwar Wertstoffe an der Straße Zum Kirchhorster See entsorgen, aber keinen Restmüll. Die oft verschmutzte Wertstoffinsel soll Ende des Jahres abgebaut werden. Laut Ortsbürgermeister Herbert Löffler könnte ein neuer Sammelplatz möglicherweise an der Straße Großhorst nahe des Kreisels entstehen – dies wird aber noch Thema im Ortsrat werden.

Altwarmbüchen plant den Dorfputz

Weil sich am entsprechenden Aktionstag zum Dorfputz zuletzt immer weniger Altwarmbüchener beteiligt hatten, versucht es der Ortsrat nun mit einer Aktionswoche. Von Montag, 25. März, bis Sonnabend, 30. März, haben die Bürgern die Möglichkeit, bereits vor der eigenen Haustür mit dem Müllsammeln zu beginnen. Die Sammelsäcke gibt es von Montag, 25. März, an im Bürgerbüro im Rathaus und in der Grundschule Altwarmbüchen. Während auch in diesem Jahr die Feuerwehr und die Jäger wieder am Ortsrat und am Altwarmbüchener See unterwegs sein werden, haben somit alle die Gelegenheit, sich individuell Zeit zu nehmen, um etwas für die Umwelt zu tun.

Als Dankeschön hat der Ortsrat ein Beisammensein mit der Band FolkStones und einer warmen Mahlzeit für die fleißigen Sammler in der Grundschule Altwarmbüchen organisiert. Außerdem gibt es auch einen kleinen Preis zu gewinnen. Die Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 30. März, um 13.30 Uhr in der Grundschule an der Bernhard-Rehkopf-Straße. Bereits ab 11 Uhr können dort weitere Säcke in Empfang genommen werden. Außerdem kann man sich für eine Abfuhr der Säcke, die nicht selbst zur Schule gebracht werden können, in eine Liste eintragen.

Aufräumen auch in Neuwarmbüchen

Der Ortsrat Neuwarmbüchen bittet alle Bürger, Vereine, Verbände und Organisationen für das letzte März-Wochenende zur gemeinsamen Müllsammelaktion im Dorf und der Umgebung. Damit soll ein Beitrag zur Dorfverschönerung und zum Umweltschutz geleistet werden. Treffpunkt ist am Sonnabend, 30. März, um 10 Uhr das Feuerwehrhaus an der Farster Straße 5. Nach dem Aufräumen wird die Feuerwehr für eine warme Suppe und Getränke sorgen.

Von Frank Walter