Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Früher Frühling: Alter Postweg wird nachts für Krötenwanderung gesperrt
Umland Isernhagen Früher Frühling: Alter Postweg wird nachts für Krötenwanderung gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 20.02.2019
Die Kröten wandern wieder. Die Gemeinde Isernhagen sperrt zum Schutz der Amphibien nachts den Alten Postweg. Quelle: Patrick Pleul /dpa
Anzeige
Isernhagen

Entenküken schwimmen bereits auf dem Springhorstsee, die Eisdielen in Großburgwedel und Altwarmbüchen haben bereits ihre Stühle nach draußen geräumt und füllen fleißig Waffel um Waffel: Der Frühling ist dieses Jahr mehr als früh eingebrochen. 15 Grad im Februar? Das gab es wahrlich nicht alle Jahre. Kein Wunder, dass da auch die Tierwelt ein paar Wochen früher mit der Fortpflanzung beginnt.

Sperrung zwischen 19 Uhr abends und 8 Uhr morgens

Das beste Beispiel dafür sind Isernhagens Kröten: Die sind nämlich schon fleißig dabei, loszuwandern, um an den Gewässern abzulaichen. Die Gemeinde reagiert jetzt spontan und richtet in diesen Tagen die jährliche Sperrung des Alten Postweges in Höhe des Parksee Lohnes ein. Autofahrer dürfen die Straße bis zur Autobahnbrücke in den nächsten vier Wochen zwischen 19 Uhr abends und 8 Uhr morgens nicht befahren. Denn gerade in dieser Zeit wandern die meisten Kröten über den Alten Postweg und sollen so vor einem Unfalltod bewahrt werden.

Anzeige

Krötenschutzzaun am Schmiededamm

Zudem errichtet die Gemeinde entlang des Schmiededamms in Höhe des Mausuleoms einen Krötenschutzzaun. Die Tiere landen dabei in kleinen Eimern und werden täglich von Gemeindemitarbeitern über die Straße getragen. Damit ein wenig Statistik geführt und die Krötenzahl mit jener der vergangenen Jahre verglichen werden kann, bittet die Gemeinde Bürger darum, die Kröten in den Eimern zu belassen und nicht selbst über die Straße zu tragen.

Von Carina Bahl