Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Altwarmbüchen: Radfahrer stürzt – Unfallverursacher flüchtet
Umland Isernhagen

Isernhagen: Altwarmbüchen: Radfahrer stürzt – Unfallverursacher flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 11.09.2019
Die Polizei hofft auf Hinweise zum geflüchteten Autofahrer. Quelle: Tilo Wallrodt (Symbolbild)
Altwarmbüchen

Ein 15 Jahre alter Radfahrer ist am Dienstagmorgen nach einem kurzen Kontakt mit einem Auto gestürzt und hat sich verletzt. Der Autofahrer flüchtete, nach ihm sucht nun die Polizei.

Jugendlicher kommt verletzt ins Krankenhaus

Der Jugendliche war laut Polizei um 6.30 Uhr auf dem Weg zu seiner Praktikumsstelle. Dazu nutzte er die Fahrbahn der Hannoverschen Straße nahe der Kircher Straße in Fahrtrichtung Hannover. Kurz vor der Einfahrt zum Hornbach-Baumarkt wechselte ein Autofahrer die Spur und touchierte dabei das Hinterrad des 15-Jährigen. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich an Hand und Bein. Der Autofahrer fuhr davon, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Bei seinem Auto soll es sich um einen älteren silberfarbenen Wagen gehandelt haben, möglicherweise einen BMW.

Der leicht verletzte Jugendliche fuhr weiter zu seiner Praktikumsstelle, von dort wurden dann Polizei und Rettungsdienst verständigt. Die Sanitäter brachten den 15-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Wer Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, sollte das Polizeikommissariat Großburgwedel unter Telefon (05139) 9910 kontaktieren.

Mehr Nachrichten von Polizei und Feuerwehr aus Isernhagen lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Frank Walter

Ein Einbruch, ein Einbruchsversuch: Die Polizei hofft auf Zeugen, die die beiden Taten in Isernhagen F.B. beobachtet haben.

11.09.2019

Hat die tief stehende Sonne eine Autofahrerin geblendet? Die 44-Jährige hat eine junge Radfahrerin beim Abbiegen in Isernhagen-Altwarmbüchen übersehen. Sanitäter brachten die 15-Jährige in eine Klinik.

11.09.2019

Die meisten Autofahrer halten sich an das Tempolimit: Nach einer Geschwindigkeitsmessung an der Lahriede in Altwarmbüchen sieht die Gemeinde Isernhagen keinen Bedarf, etwas zu ändern.

11.09.2019