Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Axel Zwingenberger spielt Boogie-Woogie
Umland Isernhagen Axel Zwingenberger spielt Boogie-Woogie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 25.09.2018
Axel Zwingenberger, der „Botschafter des Boogie-Woogie“, ist im Isernhagenhof zu Gast. Quelle: privat
Anzeige
Isernhagen F.B

 Sie hießen Sugar Chile Robinson, Big Joe Turner, Meade Lux Lewis und Fats Domino – sie alle waren Wegbereiter des Boogie-Woogie und hinterließen Melodien, die auch heute noch für gute Laune sorgen. Dieser Musik huldigt Axel Zwingenberger, der „Godfather of Boogie-Woogie“, in seinen Konzerten – so auch am Mittwoch, 3. Oktober, im Isernhagenhof. Seine Leidenschaft für diese Musik auch beim Publikum zu entfachen – das ist Zwingenbergers erklärtes Ziel. 40 Jahre lang war er dafür in mehr als 50 Ländern auf Konzertreisen unterwegs: Von Südostasien über Afrika bis Nordamerika und Europa hat er den Boogie-Woogie verbreitet und seine immer größer werdende Fangemeinde begeistert. Den legendären US-amerikanischen Jazzmusiker Lionel Hampton begleitete Zwingenberger einst auf dessen Europatournee. Mittlerweile 30 CDs dokumentieren Axel Zwingenbergers künstlerisches Schaffen.

Nun gibt er sich gemeinsam mit seinem Freund Henning Pertiet wieder einmal in Isernhagen die Ehre. Auch Pertiet kann auf Hunderte von Konzerten verweisen. Der „Live-Magier“ taucht tief in die Seele des Jazz, Blues und Boogie-Woogie ein und vermag sein Publikum ohne viel Effekthascherei mitzureißen. Die beiden Vollblutmusiker versprechen eine rhythmusgeladene Boogie-Show mit 88 „brennenden Tasten“.

Anzeige

Das Konzert beginnt am Mittwoch, 3. Oktober, um 20 Uhr in der Scheune des Isernhagenhofs, Hauptstraße 68 in F.B. Einlass ist ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, sich im KulturKaffee Rautenkranz kulinarisch auf den Abend einzustimmen. Der Eintritt kostet 30 Euro an der Abendkasse und 25 Euro im Vorverkauf. Ticketreservierungen sind möglich unter Telefon (05139) 9789050 und (0172) 4341092 sowie per E-Mail an info@rautenkranz-kultur.de.

Von Gabriele Gerner