Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Stolze Bilanz beim TuS Altwarmbüchen: 274 schaffen das Sportabzeichen
Umland Isernhagen

Isernhagen: Bilanz des TuS Altwarmbüchen: 274 schaffen Sportabzeichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:34 26.01.2020
Hartmut Fischer, Leiter der Leichtathletikabteilung im TuS Altwarmbüchen, überreicht die Familiensportabzeichen. Quelle: Sybille Heine
Anzeige
Altwarmbüchen

Die Isernhagener halten sich fit. Das belegt die Anzahl der im vergangenen Jahr erworbenen Sportabzeichen. Es sind stolze 274. Die Leichtathletikabteilung im TuS Altwarmbüchen bietet seit 33 Jahren ein entsprechendes Training und die Abnahme der Leistungen an. Jürgen Hennig, Sportabzeichenwart im TuS Altwarmbüchen, führt ganz genau Statistik. 2019 schafften in Isernhagen 89 Erwachsene, 164 Kinder und 21 Familien das Deutsche Sportabzeichen. Diese wurden am Sonnabend in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen an die engagierten Sportler überreicht.

„Das Sportabzeichen ist für alle Altersklassen geeignet“, erklärte Hennig. Und alle sind stolz auf ihre Leistungen. Die Sechsjährigen wie Jonas Kemner, Ida Karow und Frida Kühne genauso wie die älteren, teilweise über 80-Jährigen, die ihre Urkunden entgegennahmen. Als Hartmut Fischer, Leiter der TuS-Leichtathletikabteilung, die Familiensportabzeichen verteilte, füllte sich die Bühne beachtlich.

Erhard Minkus ist ältester Teilnehmer

Erhard Minkus war mit seinen 84 Jahren im vergangenen Jahr der älteste Teilnehmer, der in Isernhagen die Anforderungen für das Sportabzeichen erfüllte. Nach eigenen Angaben kann er „ohne Sport nicht leben. Ich bin seit meinem fünften Lebensjahr sportlich aktiv, früher als Turner, heute als Tennisspieler. Ich will mich fit halten“, begründete er seine Unermüdlichkeit. Für einige der Absolventen gehört das Sportabzeichenprogramm offensichtlich zum jährlichen Fitnesscheck. So hat Horst Mundt zum Beispiel bereits 45 Abzeichen gesammelt. Zu den Wiederholern, die das Abzeichen mindestens 15-mal abgelegt haben, gehören auch Eike Möllring, Ulrich Hafke und seine Frau Brigitta-Maria, Frank Dittmer, Hartmut Fischer und Ernst Frensch.

Hennig ist froh, dass sich das Sportabzeichen nach wie vor so großer Beliebtheit erfreut, obwohl es inzwischen Fitnesstracker gibt, die ebenfalls für einen sportlichen Motivationsschub sorgen können. Sein Stellvertreter Dieter Gottschalk kennt den Grund: „Die Geselligkeit ist wichtig. Die Leichtathleten sind eine nette Truppe, die jedem offensteht. Wer teilnehmen möchte, muss nicht im Verein sein.“

Hartmut Fischer, Leiter der Leichtathletikabteilung im TuS Altwarmbüchen ist zufrieden. Das Interesse am Sportabzeichen scheint ungebrochen. 274 Urkunden konnte er jetzt an Sportler überreichen.

Das Training ist ganz zwanglos

Das bestätigte Sonja Schneider, die das Sportabzeichen bereits viermal absolviert hat. „Die Teilnahme am Training, bei dem die Trainer auf Wunsch einzelne Disziplinen prüfen und die Ergebnisse in Wertungslisten eintragen, ist ganz zwanglos. Jeder wird nett begrüßt. Schön ist auch die Gemeinschaft von Jung und Alt“, sagte sie. In der Familie Karow ist Opa Hans-Jürgen Beck die treibende Kraft für den sportlichen Ehrgeiz. Er hat bereits 31 Sportabzeichen und seine Tochter Bettina sowie deren beide Töchter Ida und Anna mit dem Sportvirus infiziert.

Die vier trainieren gemeinsam

Ähnlich war es auch bei Familie Hafke. „Als die Kinder klein waren, ging es nach der Arbeit mit Frau und Kindern auf den Sportplatz. Meine Söhne sind jetzt erwachsen, aber sie treiben immer noch Sport“, erzählte Ulrich Hafke.

Für das Sportabzeichen wird zurzeit freitags von 20 bis 21.15 Uhr in der Halle der Grundschule Altwarmbüchen trainiert. Nach den Osterferien beginnt die Sportplatzsaison. Training ist dann dienstags von 18 bis 20 Uhr auf der Anlage am Schulzentrum, Helleweg.

Lesen Sie auch

Von Sybille Heine

Ein ungewöhnlicher Zufall? Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen wurde in Isernhagen H.B. ein Audi A5 beschädigt. Unbekannte zerkratzten eine Tür und einen Kotflügel des Autos. Die Polizei sucht nun Zeugen für die Vorfälle.

26.01.2020

Ein nicht alltäglicher Diebstahl in Neuwarmbüchen: Unbekannte Täter stahlen das Ortsschild des Dorfes. Nun hofft die Polizei auf Zeugen, um den Fall aufklären zu können.

26.01.2020

Klassik im Isernhagenhof: Der Pianist Pervez Mody tritt am Sonntag, 2. Februar, im Isernhagenhof in Isernhagen F.B. auf. Der Vorverkauf läuft.

25.01.2020