Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Vor dem Pflegeheim fahren viele zu schnell
Umland Isernhagen

Isernhagen: Blitzer in Kirchhorst soll Tempo 30 kontrollieren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 25.11.2019
Viele Autofahrer halten sich nicht an Tempo 30 vor dem Pflegeheim an der Steller Straße in Kirchhorst. Quelle: Frank Walter
Kirchhorst

Seit vergangenem Jahr gilt vor dem Pflegeheim an der Steller Straße in Kirchhorst Tempo 30, doch daran halten sich nur wenige Autofahrer. Das haben Messungen der Gemeinde ergeben.

Eine Novelle der Straßenverkehrsordnung hatte es möglich gemacht: Seitdem können Verkehrsbehörden Tempo 30 auch an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen anordnen, sofern dort Kitas, Schulen, Pflegeheime oder Krankenhäuser liegen. Gefordert wird ein „direkter Zugang zur Straße“ – und den hat das Senioren-Landhaus Kirchhorst.

Viele Autofahrer missachten Tempo 30

Doch die erste Freude über die vermeintliche Verkehrsberuhigung auf der Ortsdurchfahrt ist verpufft, denn längst nicht jeder hält sich an das Tempo-30-Limit zwischen Tankstelle und Friedhof. Ganz im Gegenteil: Messungen der Gemeinde haben ergeben, dass der wichtige sogenannte V85-Wert bei 43 Kilometern pro Stunde liegt – das heißt, 85 Prozent der gemessenen Fahrer waren maximal diese Geschwindigkeit gefahren, 15 Prozent hatten sie sogar noch überschritten. Gemessen wurde der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen. Bekannt wurden die Ergebnisse in der jüngsten Ortsratssitzung.

Der Ortsrat hofft, dass die Region nun schnell die Tempo-30-Zone ein Stück weit verlängert, so wie es die Gemeinde Isernhagen zwischenzeitlich in Hannover angeregt hat. Erst dann ist es rechtlich zulässig, vor dem Pflegeheim Schnellfahrer zu blitzen und Verstöße zu ahnden. „Das dürfte sich lohnen“, mutmaßte Ortsratsmitglied Christian Possienke (FDP). Zuvor müssten dann in Absprache mit der Polizei allerdings noch offizielle Messpunkte eingerichtet werden. Diese gibt es zwar an drei Stellen an der Steller Straße, aber bislang eben nicht in Höhe des Altenheims.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Fast auf frischer Tat erwischt: Einbrecher haben in Isernhagen K.B. Werkzeuge gestohlen. Der Inhaber sah noch einen Mann flüchten.

24.11.2019

Das Wochenende in der Grundschule in Isernhagen-Altwarmbüchen steht ganz im Zeichen des Kiran Kinderhauses in Nepal. Bereits zum 20. Mal gibt es dort ein Bühnenprogramm und einen Basar für den guten Zweck – auch noch am Sonntag, 24. November, ab 14.30 Uhr.

24.11.2019

Das Tier ist abgemagert, aber scheinbar wohlauf: Ein Schornsteinfeger und die Feuerwehr Isernhagen haben einen Waldkauz aus einem Schornstein gerettet. Die junge Eule hatte offenbar eine Woche lang dort festgesteckt.

23.11.2019