Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Feuerwehr-Einsatz in der Postfiliale
Umland Isernhagen Feuerwehr-Einsatz in der Postfiliale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:46 12.12.2018
Die Ortsfeuerwehr Isernhagen H.B. war am Mittwoch im ABC-Einsatz in der Postfiliale. Quelle: HAZ-Archiv
Anzeige
Isernhagen H.B

Ein Paket, aus dem eine unbekannte Flüssigkeit tropfte, hat am Mittwochvormittag einen ABC-Erkundungseinsatz in der Postfiliale in Isernhagen H.B. ausgelöst. Die Ortsfeuerwehr wurde um 10.36 Uhr alarmiert. Ein Trupp unter Atemschutz und mit speziellen Gummihandschuhen überprüfte zunächst die Raumluft auf gefährliche Stoffe und dann die austretende Flüssigkeit.

Nachdem die Kontrolle Hinweise auf ein Mineralölprodukt ergeben hatte, öffneten die Einsatzkräfte das Paket und legten einen ausgelaufenen 5-Liter-Kanister Motoröl frei. Das Öl wurde mit Bindemittel gestoppt, das Paket in einem Foliensack gesichert.

Unangebracht war aus Sicht von Einsatzleiter Tobias Plesse das Verhalten einiger Mitbürger, die kein Verständnis für die Sperrung des Geschäftes wegen des Feuerwehreinsatzes zeigten. Die Feuerwehrleute mussten sich unter anderem fragen lassen, wie lange man sich da denn noch „rumtreiben“ wolle oder ob man „zu viel Langeweile“ habe. „Absperrmaßnahmen durch Einsatzkräfte jeglicher Organisationen und Behörden dienen der Sicherheit aller Beteiligten und auch Unbeteiligten und werden nicht aus Spaß vorgenommen“, so Plesse.

Von Frank Walter

Es ist die klassische Weihnachtsoper: Mehr als 80 Kinder und Erwachsene führen am Wochenende im Isernhagenhof „Hänsel und Gretel“ auf. Die Leitung der Oper liegt bei Chorleiterin Anne Drechsel.

12.12.2018

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann rechnet damit, die Zahl der hiesigen Nachtflüge werde wieder sinken. Überzeugen ließen sich seine Diskussionspartner im Radio davon jedoch nicht.

12.12.2018

Für einen Diebstahl in einer Physiotherapie-Praxis in Isernhagen drohen einem jungen Mann jetzt fast drei Jahre Gefängnis. Zusätzlich zum aktuellen Urteil werden wohl vier andere Strafen akut werden.

15.12.2018