Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Perl wird Isernhagens neuer Feuerwehrchef
Umland Isernhagen

Isernhagen: Feuerwehr: Marc Perl wird Gemeindebrandmeister

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 27.11.2019
Altwarmbüchens Ortsbrandmeister Marc Perl wird Isernhagens neuer Gemeindebrandmeister. Quelle: Patricia Chadde
Isernhagen

Die rund 330 Aktiven der Gemeindefeuerwehr Isernhagen bekommen einen neuen Chef: Marc Perl, bislang Ortsbrandmeister in Altwarmbüchen, rückt auf den Posten des Gemeindebrandmeisters auf. Sein Nachfolger in Altwarmbüchen steht noch nicht fest.

Clive von Plehn hört nach sechs Jahren an der Spitze auf

Das Stühlerücken ausgelöst hat der F.B.er Clive von Plehn, seit 2013 Gemeindebrandmeister. „Nach mehr als 25 Jahren im Gemeindekommando reicht es. Nach so langer Zeit sollten jetzt auch mal neue Ideen kommen“, sagt der 58-Jährige. Nach Stationen als stellvertretender Gemeindeausbildungsleiter und stellvertretender Gemeindebrandmeister hatte er vor sechs Jahren den damaligen Gemeindebrandmeister Wolfgang Schneider im Amt beerbt. Sein Arbeitgeber – von Plehn ist Abteilungsleiter der Continental-Werkfeuerwehr – hatte ihm kürzlich die Möglichkeit eröffnet, beruflich etwas kürzerzutreten. Das will er gern tun und gleichzeitig auch beim „Hobby“ Feuerwehr zurückschrauben.

Seiner Heimatfeuerwehr Isernhagen F.B. will von Plehn die Treue halten, künftig jedoch als normaler Aktiver. Schließlich sei er ja noch ein ganzes Stück von der Altersgrenze von 67 Jahren entfernt. „Aber der Zeitaufwand wird künftig bedeutend geringer.“ Seine Entlassungsurkunde aus dem Ehrenbeamtenverhältnis wird von Plehn beim traditionellen Jahresabschluss des Isernhagener Rates erhalten, der sogenannten Pfefferkuchensitzung am 16. Dezember.

Neuer Gemeindebrandmeister: Seit 34 Jahren bei der Feuerwehr

Dann wird auch Perl seine Ernennungsurkunde als Gemeindebrandmeister bekommen. Bei der Wahl im Gemeindekommando – stimmberechtigt waren die acht Isernhagener Ortsbrandmeister sowie deren Stellvertreter – hatte er sich knapp gegen einen anderen Kandidaten durchgesetzt. „Ich weiß, dass ich nicht unumstritten bin. Ich will meine Kameraden gern davon überzeugen, dass ich der Richtige bin“, sagt der 43-Jährige, der dazu den kommunikativen Austausch suchen will.

Das Feuerwehrwesen kennt Perl, der als Busfahrer bei der Üstra arbeitet und auch als Betriebsrat fungiert, aus dem Effeff: Fast 34 Jahre ist er schon Mitglied der Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen, angefangen hatte er damals in der Jugendfeuerwehr. Seit Anfang 2009 fungiert er als Ortsbrandmeister, zuvor hatte er die Schwerpunktfeuerwehr mit ihren aktuell 56 Aktiven kommissarisch geleitet.

Perl: „Haben eine gut funktionierende Feuerwehr

„Ich scheue mich nicht vor neuen Herausforderungen“, sagt er und begründet damit den Schritt ins Spitzenamt der ehrenamtlichen Feuerwehr Isernhagen. Sei es in der Vergangenheit zum Beispiel um den richtigen Standort für das neue Feuerwehrhaus für Altwarmbüchen gegangen, so stünden nun die Neubauten für K.B. und F.B. und Fahrzeugbeschaffungen auf der Agenda. „Wir haben eine gut funktionierende Gemeindefeuerwehr. Aber die Aufgaben ändern sich fortlaufend.“ Nur auf das Organisatorische konzentrieren will sich Perl aber nicht: „Ich will durchaus auch bei Einsatzereignissen vor Ort sein.“ Perl zur Seite steht ein weiterer erfahrener Feuerwehrmann: Oliver Behnsen bleibt im Amt – der bisherige stellvertretende Gemeindebrandmeister ist für weitere sechs Jahre gewählt worden.

Von von Plehn gibt es jedenfalls lobende Worte über seinen Nachfolger zu hören: Perl sei ein ganz erfahrener Feuerwehrmann, der das Fachliche absolut beherrsche und über alle Vorgänge in Isernhagens Feuerwehr informiert sei. „Er ist eine sehr gute Wahl.“

Wer wird Ortsbrandmeister in Altwarmbüchen?

Während also bereits feststeht, dass der Altwarmbüchener Marc Perl dem F.B.er Clive von Plehn im Amt des Gemeindebrandmeisters folgt, steht die Neuwahl zum Spitzenamt der Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen noch aus. Die Einsatzabteilung ist für Dienstag, 3. Dezember, um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung ins Feuerwehrhaus eingeladen. Andere Mitglieder können ebenfalls teilnehmen.

Der Führungskreis der Schwerpunktfeuerwehr hat sich dem Vernehmen nach intern bereits auf einen Wunschkandidaten verständigt. Letztlich kann bei der Versammlung aber jedes Mitglied der Einsatzabteilung einen seiner Kameraden aus dem Kreis der Aktiven für das Amt vorschlagen. Grundvoraussetzung ist der Zugführerlehrgang, den ein frisch gewählter Ortsbrandmeister allerdings auch nachholen könnte. Gewählt wird für die Dauer von sechs Jahren. Im Isernhagener Rat wird der neue Ortsbrandmeister zum Ehrenbeamten der Gemeinde ernannt – wenn alles glatt läuft, bereits am 16. Dezember. Stellvertretender Ortsbrandmeister in Altwarmbüchen bleibt in jedem Fall Philipp Suppan, dessen Amtszeit noch rund eineinhalb Jahre dauert.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Nur mit einem Bewährungshelfer an der Seite gelingt einem 58-Jährigen aus Hamburg offenbar ein straffreies Leben: Der Mann stand jetzt mit 36 Vorstrafen vor dem Amtsgericht Burgwedel – und erhielt eine Bewährungsstrafe mit Führungsaufsicht.

27.11.2019

Überdimensioniert und ökologisch nicht vertretbar: Bündnis 90/Die Grünen kritisieren die Vorentscheidung im Fachausschuss der Region, dass der Ortsteil Kirchhorst um 335 Wohneinheiten wachsen dürfen soll.

27.11.2019

Allgemeine und Fachunterrichtsräume, Maker-Space-Areas, viel Platz für Sport und Kultur – der Bau des Schulcampus Isernhagen kommt zügig voran, die Arbeiten liegen im Zeitplan. Ein Besuch auf der Baustelle am Helleweg in Altwarmbüchen zeigt, worauf sich die künftigen Nutzer freuen können.

26.11.2019