Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Golfclub plant Beregnungsanlage für 18 Bahnen
Umland Isernhagen Golfclub plant Beregnungsanlage für 18 Bahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 24.02.2019
Präsident Gerd Hundertmark steht auf der Baustelle der neuen Caddy-Halle. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Neuwarmbüchen

 Der Golfclub Isernhagen schmiedet große Pläne: Auf allen 18 Bahnen soll eine neue Beregnungsanlage installiert werden. Bereits im Bau auf dem Gelände des Guts Lohne ist ein neues Caddy-Haus. Die Driving Range soll außerdem zwei Beleuchtungspfeiler erhalten, damit Spieler auch im Winter bis 22 Uhr Abschläge üben können. Zudem erhalten die Bahnen aktuell den letzten Feinschliff für die neue Saison. Das alles teilte Präsident Gerd Hundertmark den 108 Gästen am Sonnabend beim Neujahrsempfang im Clubhaus mit.

Mitglieder des Golfclubs Isernhagen treffen sich zum Neujahrsempfang im Clubhaus. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier

Die neue zwischen 550.000 und 650.000 Euro teuere Sprinkleranlage soll die rund 30 Jahre alte Sprühtechnik ersetzen, die lediglich sechs Bahnen bewässert. Die neue Anlage wird besser zu programmieren sein und den Wasserverbrauch senken. „Wir wären der erste Golfclub in der Region mit dieser Technik – und somit Vorreiter“, schwärmte der Präsident. Dem Golfclub liegen dafür bereits vier Angebote vor, die aber noch sondiert werden müssen. Zudem sind Fördergelder beim Landessportbund beantragt. Das ehrgeizige Vorhaben begründete Hundertmark nicht mit dem sehr trockenen Sommer des vergangenen Jahres, sondern mit den guten Leistungen aller Aktiven. „Die meisten Damen-, Herren- und Senioren-Mannschaften spielen in der Ersten Liga – und da steigen auch die Ansprüche.“

270 Golfturniere pro Jahr

Das hohe Spielniveau bringt es mit sich, dass pro Jahr rund 270 Turniere auf dem weitläufigen Areal veranstaltet werden. „Je besser die Leistungen, umso besser muss die gesamte Anlage sein“, begründete der Präsident die Pläne. Die genaue Umsetzung des Projektes will Hundertmark mit dem Vorstand auf der Jahresversammlung am Dienstag, 2. April, präsentieren.

Weit fortgeschritten ist hingegen schon der Bau des neuen Caddy-Hauses – die Platzprobleme beim Lagern der Ausrüstung sollen damit ein Ende haben. Bis Mitte März soll das Holzgebäude fertiggestellt sein. Danach sollen bis April die Schränke eingebaut werden – maximal sind 552 Spinde möglich.

Golfclub bringt die Bahnen in Schuss

Im vollen Gange ist auch die Sanierung des Platzes. „Der Ball hüpfte, drehte und tanzte in unerwünschte Richtungen“, schilderte der Golfclub-Präsident die Problematik. Deshalb sind die Greenkeeper dabei, die Wellen, Täler und Löcher auf dem Grün zu nivellieren, die Gräben zu säubern und Kleinholz zu entfernen. Darüber hinaus verlegen sie Drainagerohre. Vor zwei Jahren hatte das Wasser so hoch auf dem Rasen gestanden, dass kein Spiel möglich war.

Die Driving Range des Golfclubs Isernhagen bekommt eine bessere Beleuchtung. Künftig können dort bis 22 Uhr abends Abschläge trainiert werden. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier

Bereits realisiert ist der Wechsel auf LED-Beleuchtung auf der gesamten Fläche und dem Parkplatz. Neu ausgeleuchtet wird in den nächsten Wochen noch die Driving Range, die zwei Lampen auf zwei Masten erhält. „Damit können die Spieler die Bälle dann beim Abschlag bis zu 130 Meter weit verfolgen“, nannte Hundermark die Vorteile der Investition von rund 3000 Euro, die der Golfclub von der Mecklenburgischen Versicherung als Spende erhalten hat.

Außer über die Baupläne sprach Hundertmark beim Neujahrsempfang auch über die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Der Golfclub Isernhagen zählt derzeit 872 Mitglieder, zehn neue konnten 2018 gewonnen werden. „Auch wenn wir im Vergleich zu anderen Golfclubs in der Region nicht schlecht dastehen, müssen wir etwas tun.“ Deshalb forderte der Präsident alle Gäste des Neujahrsempfangs auf: „Werben Sie neue Mitglieder.“

Dass die Mitgliederzahlen der Golfclubs generell rückläufig seien, bestätigte Gerhard Michalak, Präsident des Golfverbandes Niedersachsen-Bremen. Er warb dafür, insbesondere die Generation 50plus zu gewinnen. „Die fehlt den Vereinen.“

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Mit einem Heizlüfter ist ein unbekannter Täter nach einem Einbruch am Mühlenweg in Kirchhorst geflüchtet.

24.02.2019

Mit fast 2,4 Promille Alkohol im Körper ist eine Autofahrerin nach einem Unfall vor Rewe in Isernhagen F.B. geflüchtet.

24.02.2019

Der zu starke Verkehr auf der Ortsdurchfahrt (L381), ein sicherer Schulweg und mehr Platz für die Dorfgemeinschaft: Das sind die Themen, die Isernhagen H.B. 2019 weiterhin beschäftigen werden, sagt Ortsbürgermeister Simon Müller beim Dorfspaziergang mit der HAZ.

22.02.2019