Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Digitales System: Die Ausleihe in der Bibliothek funktioniert jetzt schneller
Umland Isernhagen

Isernhagen: Grundschule Altwarmbüchen: Schulbücherei hat ein digitales Ausleihsystem

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:54 20.11.2019
Während einige Schüler noch ein Buch suchen, sind viele schon am Lesen. Quelle: Lisa Otto
Anzeige
Altwarmbüchen

Gut drei Monate lang hat Keith Tillet die Bücher des Lesedrachen aussortiert, umsortiert und digitalisiert. Aus diesem Grund war die Bücherei der Grundschule Altwarmbüchen seit Schuljahresbeginn geschlossen. „Wir haben der Wiedereröffnung lange entgegen gefiebert“, sagt Konrektorin Nathaly Fritsche am Mittwochmorgen.

Einscannen statt Zettel-System

Während die Grundschüler früher ihre Ausleihen auf kleinen Zetteln bestätigen mussten, gehört dieses System jetzt der Vergangenheit an. „Ich habe alle Bücher digital erfasst. So muss ich sie nur noch einscannen, wenn sie jemand ausleihen möchte“, erläutert Tillet, der sich um die Schulbücherei kümmert. Da es im Lesedrachen-Raum kein Internet gibt, hat er einen Großteil der Arbeit von zu Hause aus erledigt. „Ich habe mir vorher alle Buchtitel aufgeschrieben, damit ich sie nicht mitnehmen muss.“ Erfasst hat er sie dann in einem Bibliotheksprogramm. „Und das alles ohne Vorkenntnisse.“

Die Arbeit hat sich gelohnt: „Wenn 20 Kinder im Lesedrachen waren und etwa ausleihen wollten, war das mit Zetteln immer sehr schwer. Das ist jetzt einfacher“, sagt die Konrektorin. Auch die Grundschüler sind von dem digitalen System begeistert. „Vorher musste man immer lange anstehen, wenn man sich ein Buch ausleihen wollte“, erzählt Johannes (8). Und Stine (8) ergänzt: „Manchmal stand man so lange in der Schlange, dass man sich das Buch in der Pause nicht ausleihen konnte.“

Lesedrache hat viele neue Bücher

Neben dem neuen digitalen Ausleihsystem gibt es aber auch viele neue Bücher im Lesedrachen. Neu verfügbar sind unter anderem Ruperts Tagebuch und die Reihe Lotta-Leben. Die Finanzierung war unter anderem durch die Teilnahme an der Aktion „Lesen für Unicef“ möglich. Eine Woche lang hatten die Grundschüler gelesen und dafür Spenden gesammelt. „Während die eine Hälfte an Unicef ging, hat die Schule die andere Hälfte bekommen und in den Lesedrachen investiert“, erläutert Merle Grewe, Fachkonferenzleiterin für Deutsch. „Somit habt Ihr es geschafft, dass ihr so viele neue Bücher habt“, lobt sie die Schüler.

Einen großen Dank richtet Fritsche auch an den Förderverein und das Lesenest, welche die Schulbücherei unterstützen. „Ich möchte mich aber auch bei unserem anonymen Spender bedanken, welcher uns regelmäßig Geld zukommen lässt“, sagt die Konrektorin. Und auch der Schülerrat hat sich etwas für den Lesedrachen überlegt: einen Bilderwettbewerb. „Jeder, der möchte, kann ein Bild zum Thema Lesen malen und dies spätestens eine Woche vor dem Weihnachtsforum abgeben“, sagt der achtjährige Johannes. Die schönsten Bilder sollen im Anschluss in der Schulbücherei aufgehängt werden. „Der Sieger jedes Jahrgangs bekommt zudem ein Buch“, ergänzt Stine.

Lesen Sie auch

Von Lisa Otto

Erfolg für die Bürgerinitiativen gegen Nachtfluglärm: Wirtschaftsminister Bernd Althusmann verbietet nachts Starts und Landungen von besonders lauten Flugzeugen. Wahrscheinlich wird die neue Regelung erneut auf zehn Jahre befristet.

20.11.2019

Unbekannte sind in Isernhagen H.B. in ein Wohnhaus eingebrochen. Der schrille Ton der Alarmanlage verscheuchte die Täter offenbar. Sie flüchteten. Ob etwas gestohlen wurde, ist bisher unbekannt.

20.11.2019

Doppelter Lesespaß: In der Gemeindebücherei Isernhagen gibt es am Montag, 25. November, gleich zwei Bilderbuchkinos für Kinder ab vier Jahren.

20.11.2019