Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Grundschule H.B.: Noch immer klafft die Gehweg-Lücke
Umland Isernhagen

Isernhagen H.B.: Noch immer klafft die Gehweg-Lücke vor Grundschule

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 15.09.2019
Nahe der Grundschule H.B. fehlen einige Dutzend Meter Fußweg, Kinder und Autos müssen sich die Fahrbahn teilen. Quelle: Frank Walter (Archiv)
Isernhagen H.B

Der aktuelle Stand der Schulwegsicherung rund um die Grundschule Isernhagen H.B. hat jetzt für lange Gesichter im Ortsrat gesorgt. Und das, obwohl man sich zuletzt bei diesem Thema endlich am Ziel sah.

Mehr als zehn Jahre lang hatten sich die Ortsratspolitiker vergeblich für einen Lückenschluss im Fußweg des Hohenhorster Kirchwegs stark gemacht. Nur einen Steinwurf von der Friedrich-Dierks-Grundschule entfernt müssen die Kinder dort ein Stück weit auf der Fahrbahn gehen und sich so zwischen den Elterntaxis in Gefahr begeben. Doch stets war der Vorstoß aus H.B. am Rat der Gemeinde gescheitert, denn die Kosten für die Verrohrung des Grabens und das Stück Fußweg liegen bei geschätzt rund 160.000 Euro.

Grabenverrohrung ist noch nicht beantragt

Als sich im März endlich eine Mehrheit im Rat für den Lückenschluss gefunden hatte, war die Freude beim Ortsrat H.B. entsprechend groß. Doch passiert ist bis jetzt, rund ein halbes Jahr später, herzlich wenig. Um den Graben verrohren zu dürfen, sei ein sehr umfangreicher Antrag nötig, hieß in der jüngsten Sitzung seitens der Gemeindeverwaltung – und dafür habe die Fachabteilung noch keine Zeit gehabt.

Ortsbürgermeister Simon Müller (CDU) konnte seine Verärgerung nicht verbergen: „Ich möchte, dass endlich Fakten geschaffen werden. Bis heute ist nichts geschehen – und das bei der Unsicherheit, ob die Wasserbehörde ihr Veto gegen die Verrohrung einlegt“, sagte er. Sein Fraktionskollege Phillipp Schütz sah es ähnlich: Man habe in endlosen Gesprächen für den Lückenschluss gekämpft, und nun passiere nichts – „das ist frustrierend“.

Eltern: Unechte Einbahnstraße vor der Schule hat sich bewährt

Immerhin hat sich die im Frühjahr eingerichtete „unechte Einbahnstraße“ vor der Grundschule aus Elternsicht bewährt. Zur morgendlichen Bringzeit zu Schule und Kita dürfen Autofahrer seitdem nur aus einer Richtung in die Straße Vor den Höfen einfahren. Der ganz überwiegende Teil der Autofahrer hält sich auch an diese Regelung, sodass gefährliche Wendemanöver mittlerweile der Vergangenheit angehören.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wege zu den Grundschulen sollen sicherer werden

Rat beschließt: Schulwege werden sicherer

Die Straße Vor den Höfen ist nun eine „unechte Einbahnstraße“

Von Frank Walter

Von Arrow Tag bis Jugger: Die Jugendpflege Isernhagen lädt wieder zu ihrem Sportangebot „Move it“ ein. Neben bereits bekannten sind auch neue Sportarten dabei.

15.09.2019

Sieben Bäume, ein Findling, zwei Bänke: Die Mitte von Isernhagen liegt nicht in der City, sondern in der Feldmark. Und doch ist der von der Bürgerstiftung Isernhagen geschaffene Platz etwas ganz Besonderes.

15.09.2019

Nur für Frauen: Das war die Devise bei der dritten Frauenparty des Helfernetzwerkes Isernhagen. Und Stimmung gibt es auch ohne Männer.

15.09.2019