Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen IFF-Talente spielen Klassik beim Lions-Konzert
Umland Isernhagen

Isernhagen: IFF-Talente spielen Klassik beim Lions-Konzert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:45 29.01.2020
David Amadeusz Patyra (15) spielt im Isernhagenhof Saxophon. Quelle: Jens Niebuhr
Anzeige
Isernhagen F.B

Seit 20 Jahren erfahren musikalisch besonders begabte Kinder und Jugendliche an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover eine gezielte und kontinuierliche Förderung. Das im Jahr 2000 gegründete Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) richtet sich an Talente ab etwa 13 Jahren, die dort an den Wochenenden unterrichtet werden. Einige Jahre nach der Gründung kamen noch die Vorklasse und die Grundstufe für noch jüngere Kinder hinzu.

Zu welchen musikalischen Höchstleistungen junge Musiker bei richtiger Förderung in der Lage sind, das können Besucher des Isernhagenhofs am Sonnabend, 8. Februar, einmal mehr erleben – beim bereits zehnten IFF-Konzert des Lions Clubs Isernhagen-Burgwedel, der dabei vom Club Burgdorf-Isernhagen unterstützt wird. Der Erlös geht wieder komplett an das IFF.

Junge Talente spielen Beethoven, Mozart und anderes

Im Beethoven-Jahr 2020 stehen diesmal gleich drei Stücke des großen Komponisten auf dem Programm. Außerdem erklingen Werke von Edvard Grieg, Johann Sebastian Bach, Ronald Stevenson, François Borne und Camille Saint-Saëns.

Alexej Fadejew (Violine) ist erst 13 Jahre alt. Er stammt aus Bielefeld und ist seit diesem Semester Frühstudent am IFF und Schüler von Professorin Ina Kertscher. Der 16-jährige Florian Albrecht (Klavier) wohnt in Buchholz (Nordheide), er hatte 2018 sein Frühstudium beendet und ist nun Jungstudent in der Klasse von Professorin Elena Levit. Sofija Pavlenko (Violine) kommt aus Oldenburg, ist elf Jahre alt und Schülerin der Vorklasse. Sie erhält ebenfalls Unterricht bei Professorin Kertscher. Julia Weinberg (Flöte) hingegen hat es nicht so weit bis zum Unterricht an der Musikhochschule: Sie wohnt in Laatzen, ist seit dem Wintersemester 2018/2019 Frühstudierende am IFF und lernt in der Klasse von Barbara Kortmann.

Julia Weinberg (15) aus Laatzen ist seit dem Wintersemester 2018/2019 Frühstudierende im IFF. Quelle: Jens Niebuhr

Die 14-jährige Hannoveranerin Nathalie Lewis (Violine) absolviert seit dem aktuellen Semester das Frühstudium in der Klasse von Professorin Kertscher. Dem Saxophon verschrieben hat sich David Amadeusz Patyra. Auch er wohnt in Hannover. Am IFF lernt er seit dem Wintersemester 2018/2019 und ist dort Schüler von Jan Schulte-Bunert. Als erwachsene Begleiter am Klavier kommen Cecilia Pan und Arnold Bulkin mit nach Isernhagen F.B. Die Moderation übernimmt Udo Ziegenhorn.

Das Klassik-Konzert der jungen Talente beginnt am Sonnabend, 8. Februar, um 19.30 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in F.B. Im Vorverkauf sind Eintrittskarten zum Stückpreis von 10 Euro im Lesenest, Bothfelder Straße 26 in Altwarmbüchen, sowie bei der Buchhandlung Böhnert in Isernhagen H.B., Großburgwedel und im City-Center Langenhagen erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten dann 12,50 Euro.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Prüfung mit Pferd: Der Reit- und Voltigierverein Kirchhorst Stadtgut Stelle bietet wieder einen Reitabzeichenlehrgang an. Interessierte sollten sich jetzt anmelden.

29.01.2020

„Diese Sprache lerne ich nie!“, dachte der Syrer Mohamed Khatib in seinen ersten Monaten in Kirchhorst. Hat er doch: Knapp fünf Jahre nach seiner Ankunft in Deutschland studiert er längst Mechatronik an der Leibniz-Universität in Hannover. Geholfen haben ihm die Ehrenamtlichen des Helfernetzwerks Isernhagen.

28.01.2020

Keine Faschingsparty: Diese Entscheidung hat der Förderverein der Grundschule Isernhagen-Altwarmbüchen nach einer Elternbeschwerde am Freitag getroffen. Bei Facebook und Twitter zeigen viele Nutzer wenig Verständnis für die Bedenken der Familie, wohl aber für den Entschluss des Fördervereins.

28.01.2020