Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Erzieherinnen der Kita Neuwarmbüchen erhalten Sprachzertifikate
Umland Isernhagen

Isernhagen: Kita Neuwarmbüchen erhält Wortschatz-Zertifikat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 03.12.2019
Tatjana von Brevern (vorn rechts) und Kita-Leiterin Christine Dykierek (vorn Mitte) freuen sich darüber, dass acht Erzieherinnen der Kita die Fortbildung abgeschlossen haben. Quelle: Gabriele Gerner
Neuwarmbüchen

Acht Erzieherinnen der Kita Neuwarmbüchen haben die „Wortschatz“-Fortbildung der Region Hannover mit Erfolg abgeschlossen und dafür ihre Zertifikate erhalten. Damit ist die Kita auf dem Weg, als Kompetenz-Kita Sprache ausgezeichnet zu werden.

Sprache als Schlüssel zur Welt stand im Fokus der 95 Stunden umfassenden Qualifizierungsmaßnahme „Wortschatz“, angeboten von der Region Hannover. Zwölf Monate lang haben die Erzieherinnen der Kita in Theorie und Praxis daran gearbeitet, wie sie Kinder noch besser als bisher bei der Sprachentwicklung unterstützen können. Dazu war ein Jahr lang Tatjana von Brevern, Fachberaterin Sprache bei der Region Hannover, in der Einrichtung zu Gast. Sie schulte die pädagogischen Mitarbeiterinnen darin, den Sprachstand der Kinder richtig einzuschätzen, Sprechanreize zu setzen und selbst Vorbild für Kommunikation zu sein.

Erzieherinnen als Rollenvorbilder – auch bei der Sprache

„Sprache ist die Grundlage jeder Bildungsbiografie“, sagte Margit Datan, stellvertretende Teamleiterin Tagesbetreuung für Kinder bei der Region Hannover. In ihrer Dankesansprache an die Erzieherinnen würdigte sie diese als Rollenvorbilder für Kinder – auch in sprachlicher Hinsicht – und betonte die hohe Bedeutung von Sprache für die Alltagsintegration. Deshalb ermunterte sie die Frauen, mit den Kindern zu sprechen, wann immer sich die Gelegenheit biete: ob beim gemeinsamen Essen, bei Ausflügen oder beim Erzähltheater. Möglichkeiten gebe es genug.

„Sprachentwicklung bei Kindern beginnt mit einer Entschleunigung im Alltag“, sagte Erzieherin Nicole George. „Nur wer sich Zeit für ein Kind nimmt und ihm individuelle Zuwendung gibt, ermöglicht überhaupt Kommunikation.“ Anhand eines Zeitstrahls lernten die Erzieherinnen einzuschätzen, ob ein Kind einen altersgemäßen Wortschatz hat. „Es ist erschreckend zu sehen, wie viele Kinder diesen nicht haben“, meinte Georges Kollegin Jutta Fuchs.

Auch Eichhörnchen wird irgendwann richtig ausgesprochen

Ob fehlende Sprachkenntnisse, Stotter- oder Lispelprobleme: Als wichtigste Erkenntnis nannten alle Erzieherinnen das Gebot, ein Kind nicht zu korrigieren, wenn es etwas falsch ausspricht. „Den Satz oder das entsprechende Wort in einem Satz richtig zu wiederholen ist am lehrreichsten für das Kind“, so George. Wenn das Kind üben wolle, so tue es dies aus eigener Motivation. Ein Beispiel dafür war ein kleines Mädchen, das es durch häufiges Üben nach einigen Wochen letztlich doch schaffte, das schwierige Wort Eichhörnchen richtig auszusprechen. Ein Kind in seiner Sprachentwicklung zu begleiten und es am Ende der Kita-Zeit mit gut entwickelter Sprachkompetenz in die Schule zu entlassen sei das Schönste für die Erzieherinnen, meinte Fuchs.

Sobald die Kita Neuwarmbüchen die Punkte der „Wortschatz“-Fortbildung in ihrer Konzeption verankert hat, wird sie von der Region die Plakette als Kompetenz-Kita Sprache erhalten. Dann informiert auch ein Schild am Eingang darüber, dass Erzieherinnen die Kinder in dieser Kita qualifiziert bei ihrer Sprachentwicklung begleiten.

Lesen Sie auch

Von Gabriele Gerner

Das US-amerikanische Duo Danika & The Jeb ist nach zweieinhalb Jahren wieder für ein Konzert zum Verein Kulturtresen nach Isernhagen-Altwarmbüchen zurückgekehrt. Zwischenzeitlich streikte zwar das Mischpult, doch nach der Ton-Panne lief alles rund.

03.12.2019

Neuer Ort, aber dieselbe Begeisterung: Erstmals präsentierten die Schüler des Gymnasiums ihr Adventskonzert in der Christophoruskirche. Das kam bei den rund 200 Zuhörern prima an. Teil zwei folgt am Dienstagabend.

03.12.2019

Statt eines Trampelpfades ein befestigter Fußweg: Das wünscht sich der Ortsrat des Isernhagener Ortsteils Kirchhorst für den Bereich zwischen dem Schulweg und der Neuwarmbüchener Straße. Die Kostenfrage ist allerdings noch ungeklärt.

03.12.2019