Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Konzert in Christophorus: Chor Cantamus erntet Bravo-Rufe
Umland Isernhagen

Isernhagen: Konzert in Christophorus: Chor Cantamus erntet Bravo-Rufe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 30.09.2019
Der Cantamus-Chor wird mit Klavier, Violoncello und Percussion begleitet. Quelle: Jürgen Zimmer
Altwarmbüchen/Kirchhorst

Ein 40-köpfiger Chor samt Dirigent, dazu ein Klavier, ein Violoncello und Percussion als Begleitung: Das waren die Zutaten für das Konzert des Kirchhorster Chores Cantamus. Unter Leitung von Martin Schulte traten die Sänger am Sonntagnachmittag in der Altwarmbüchener Christophoruskirche unter dem Titel „Von Brahms bis ,König der Löwen‘“ an.

Wie stets, wenn der Chor in Altwarmbüchen zu Gast ist, waren alle Stühle besetzt und die Vorfreude bei vielen groß. „Ich freue mich auf gute Stimmen und auf die Singfreude des Chores“, meinte Friedrich Schneider aus Großburgwedel. Das konnte er auch, denn gleich beim ersten Stück „Wide Open Spaces“ war dies deutlich zu erleben. Musikalische Verstärkung hatte sich Chorleiter Schulte in Person des Pianisten Markus Horn und des Cellisten Andreas von Kessinger geholt, die mit ihrem groovigen Bass die Wirkung der gesungenen Texte steigerten. Kai Altendorf und Sven Trümper hoben mit Marimba, Vibrafon und Glockenspiel, aber auch Cajon und Congas die Musiklinie des Chores effektvoll an.

Cantamus singt in vielen Sprachen

Fein aufeinander abgestimmt folgte ein Hörgenuss dem anderen, auf Englisch, Deutsch, Schwedisch, Französisch, Latein und – schwäbisch. Denn anders als mit dem bekannten „Trulla, trulla, trullala“ fährt „de schwäbsche Eisebahne“ nicht. In dem Arrangement von Joachim Rohrer kommt sie sogar recht flott daher und gar nicht behäbig.

Von Barock über Romantik bis hin zum Musical nahm der Chor-Express die Zuhörer mit auf eine abwechslungsreiche musikalische Reise. Bei Elton Johns „The Circle of Life“ konnten sich Sandra Engelhardt und Dieter Ruscher als Solisten in Szene setzen, wofür sie auch starken Applaus erhielten. Beeindruckend emotional interpretierte Engelhardt „Gabriella’s Song“. In dem Lied des Schweden Stefan Nilsson will Gabriella mit allen Sinnen leben, glücklich und frei. Das setzte die Stimmbildnerin des Chores wunderbar um.

Publikum dankt dem Chor mit Bravo-Rufen

„Puttin’ on the Ritz“ von Irvin Berlin aus dem Jahr 1929 ist nicht nur ein US-amerikanischer Jazzstandard, sondern auch hierzulande ein gern gehörter Ohrwurm und längst ein Evergreen, bei dem jeder Chor zeigen kann, was er drauf hat, wenn er es denn drauf hat. Cantamus hatte es, genauso wie bei „The Lions Sleeps Tonight“ und einem Medley aus Leonhard BernsteinsWest Side Story“, mit dem der Chor sein Programm schwungvoll beendete. Viel Beifall und Bravo-Rufe gab es für einen gelungenen Auftritt der Kirchhorster. Einmal mehr haben Martin Schulte und seine Sänger bewiesen, dass ein Laienchor durch viel Arbeit, Konzentration und Spielfreude ein beachtliches Niveau erreichen kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christophorus Altwarmbüchen: Zum 50-Jährigen gibt es ein neues Gemeindehaus

Von Jürgen Zimmer

Brandalarm für mehrere Isernhagener Ortsfeuerwehren: Die ehrenamtlichen Retter waren am Montagmorgen an der Siemensstraße in Altwarmbüchen im Einsatz. In unmittelbarer Nähe des Feuers standen Lösungsmittel und Gasflaschen.

30.09.2019

Die Gemeindebücherei Isernhagen bietet seit einem Jahr Medien zum digitalen Ausleihen an und zieht nun eine positive Bilanz: Immer mehr Leser nutzen die Onleihe. Seit dem Umzug der Bücherei ins Zentrum Altwarmbüchens ist die Zahl der Besucher gestiegen. Auch bei Veranstaltungen ist das Haus stets voll.

29.09.2019

Ein Schlag, ein lauter Knall: Unbekannte haben im Zentrum in Isernhagen-Altwarmbüchen die Fensterscheibe eines Geschäfts eingeschlagen.

29.09.2019