Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen L 381: Blitzer-Attrappe wacht wieder über den Verkehr
Umland Isernhagen

Isernhagen: L381: Blitzer-Attrappe wacht wieder über den Verkehr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 26.09.2019
Der falsche Blitzer an der L 381 in Isernhagen H.B. steht wieder – und mahnt Autofahrer, sich an Tempo 50 zu halten. Quelle: Frank Walter
Isernhagen H.B

Ab sofort steht wieder eine Blitzersäule an der Burgwedeler Straße in Isernhagen H.B. Teure Fotos müssen Autofahrer aber nicht befürchten: Bei der Säule handelt es sich um eine Attrappe, aufgestellt von der örtlichen Bürgerinitiative, die seit Langem gegen die Verkehrsbelastung auf der Landesstraße 383 protestiert – und die mit ihrem aktuellen Arbeitseinsatz auf einen doppelten Vandalismusvorfall reagiert.

Attrappe ist exakte Kopie eines echten Blitzers

Nur noch ein paar Schrauben sind festzuziehen, dann steht der große graue Zylinder wieder. Er ist eine exakte Kopie eines bekannten Blitzermodells, wie es beispielsweise in Isernhagen-Süd und gleich zweimal in Fuhrberg am Straßenrand steht. Die dunkel getönten Sicherheitsscheiben, hinter denen sich beim Original die Mess- und Fototechnik verbirgt, sind genauso nachempfunden wie die Wartungsklappen und sogar die einzelnen Schraubenköpfe. Angefertigt hatte die Säule im vergangenen Jahr ein handwerklich geschickter Mensch aus dem erweiterten Kreis der Bürgerinitiative (BI) Aktion L 381. Die Polizei hatte die Sachlage geprüft und festgestellt: „Das ist nicht verboten.“

Die BI-Mitglieder, die sich zwischenzeitlich als Abteilung dem Umweltschutzverein Isernhagen angeschlossen haben, fordern seit drei Jahren eine Verkehrsberuhigung auf der viel befahrenen Ortsdurchfahrt. Für ihren Protest haben sie sich schon einiges einfallen lassen: Mit legal abgestellten Autos hemmten sie bei einer bislang einmaligen Aktion den Durchgangsverkehr auf der L 381, ihre orangefarbenen Protestkreuze und -banner haben mittlerweile dutzendfach Abnehmer gefunden.

Der falsche Blitzer steht wieder an der L 381 in Isernhagen H.B. Quelle: Frank Walter

Autofahrer gehen beim Anblick des Blitzers vom Gaspedal

Der Fake-Blitzer, aufgestellt im Dezember 2018, war bislang das Meisterstück der BI gewesen. Immer wieder waren in der Folge ortsunkundige Autofahrer zu beobachten, die sich auf der L 381 schnell näherten, dann beim Anblick der Säule aber deutlich vom Gaspedal gingen.

Doch das schmeckte offenbar nicht jedem: Ein Unbekannter hatte die auf einem Privatgrundstück stehende Säule Ende Juli/Anfang August innerhalb von vier Tagen gleich zweimal umgestoßen. Nach dem ersten Vorfall hatte die BI ihre Attrappe wieder aufgerichtet, nach dem zweiten Vorfall sie dann fürs Erste eingelagert. BI-Sprecherin Heike Haeseler hatte damals gemutmaßt, dass sich der Täter wohl mächtig geärgert haben müsse, dass er wegen der vermeintlichen Tempomessanlage nicht so schnell durch H.B. habe fahren können wie gewollt.

Um eine erneute Attacke zu erschweren, hat die BI nun besondere Maßnahmen ergriffen – was genau, soll nicht verraten werden. Der Grundstücksbesitzer weiß aber auch, dass viele die Blitzer-Attrappe positiv sehen: „Einige aus dem Ort hatten uns schon angesprochen, wann wir sie endlich wieder aufstellen.“

Bürgerinitiative hofft auf echte Tempokontrollen

Lieber noch als die eigene Attrappe wäre der BI jedoch, wenn auf der L 381 in Isernhagen H.B. und N.B. wirklich mal das Tempo gemessen würde. Stationären Blitzern verweigert die Polizei aus fachlicher Sicht die Zustimmung, möglich sind somit nur mobile Anlagen. Bislang scheiterte dies am Fehlen offiziell genehmigter Messpunkte, die nun aber ermittelt sind. Flächen an der Holbeinstraße, an der Straße Vor der Hahle, gegenüber dem Nolteweg und in Höhe der Saaten-Union können aus Sicht der Gemeindeverwaltung ohne großen Aufwand hergerichtet werden.

Die Gemeinde prüft derzeit, ob die Messpunkte in H.B. wie in den anderen Ortsteilen für einen Blitzeranhänger geeignet sind. Über die Anschaffung des 140.000 Euro teuren gepanzerten Geräts soll die Politik im November diskutieren. Dieses könnte längere Zeit am Straßenrand zum Einsatz kommen, ohne dass wie beim herkömmlichen Blitzerfahrzeug der Gemeinde ein Mitarbeiter dort ausharren muss, was die Einsatzzeit stark verknappt. „Der Anhänger muss dann aber auch mal in H.B. stehen“, fordert Haeseler.

Das könnte Sie auch interessieren:

Protestaktion führt zu Verkehrschaos

Diese Blitzer-Attrappe soll Raser ausbremsen

Unbekannte demolieren Blitzer-Attrappe: War es ein erboster Raser?

L 381: Tempo 30 ist nur auf kurzem Abschnitt denkbar

Lohnende Investition: So oft hat der neue Blitzer der Gemeinde Wedemark bereits ausgelöst

Von Frank Walter

Die CDU-Fraktion im Isernhagener Gemeinderat wird jünger und weiblicher: Auf Arne Grävemeyer folgt Anja Moch.

26.09.2019

Sie sind zur Stelle, wenn ein Mensch weiß, dass er bald sterben wird – die ehrenamtlichen Sterbebegleiter des ambulanten Hospizdienstes in Großburgwedel. Fünf angehende Begleiter suchen noch Familien aus Burgwedel, Isernhagen oder der Wedemark, die sie unterstützen können.

26.09.2019

Unfall auf der Burgwedeler Straße in Isernhagen H.B.: Weil ein Autofahrer ihm die Vorfahrt nahm, musste ein 40-jähriger Radfahrer am Mittwoch auf regennasser Fahrbahn bremsen. Er rutschte weg und verletzte sich.

26.09.2019