Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Klassikkonzert der Jungtalente
Umland Isernhagen Klassikkonzert der Jungtalente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 30.01.2019
Timofei Lagutin (17 Jahre) hat schon im Vorjahr unter Beweis gestellt, dass er ein hervorragender Pianist ist.
Timofei Lagutin (17 Jahre) hat schon im Vorjahr unter Beweis gestellt, dass er ein hervorragender Pianist ist. Quelle: Fotos: privat (2)
Anzeige
Isernhagen F.B

Hochbegabte Jugendliche präsentieren Klassik am Klavier, an der Trompete, Querflöte oder der Violine. Auf dem Programm ihres Konzerts im Isernhagenhof stehen Werke von Bach, Mozart, Liszt, Enescu und Hindemith. Liebhaber klassischer Musik sollten sich dieses Fest der Sinne nicht entgehen lassen.

Der 16-jährige Trompeter Noah Krüger spielt Stücke von Enescu und Hindemith. Quelle: privat

Alle jungen Musiker, die bei diesem Konzert auf der Bühne stehen, studieren am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter (IFF) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Einmal im Jahr gibt die Hochschule ihren hochbegabten Jugendlichen die Möglichkeit, sich im Isernhagenhof einem breiten Publikum zu zeigen. 

Der 16-jährige Trompeter Noah Krüger, der am Klavier von Florian Albrecht begleitet wird, präsentiert Stücke von George Enescu und Paul Hindemith. Julia Weinberg an der Querflöte und Lena Kruse am Klavier, beide 14 Jahre jung, spielen aus einer Sonate von Johann Sebastian Bach. Ferner stehen unter anderem Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt auf dem Programm der jungen Künstler. Der 17-jährige Timofei Lagutin dürfte Gästen, die zum wiederholten Male das Konzert besuchen, noch vom Vorjahr bekannt sein. Da hat er bereits unter Beweis gestellt, dass er ein hervorragender Pianist ist. Diesmal zeigt das junge Nachwuchstalent sein Können auf der Violine mit einem Satz aus Mozarts Violinsonate A-Dur, KV 305.

Organisiert wird das Konzert von den Lions Clubs aus Isernhagen, Burgwedel und Burgdorf. Die Lions unterstützen auch in anderen Bereichen diese jungen Nachwuchskünstler. Dahinter steht die Überzeugung, dass musikalische Spitzenleistungen nur erreicht werden können, wenn Jugendliche mit entsprechenden Begabungen bereits in einem sehr frühen Stadium gefördert werden.

Die ausgewählten Jugendlichen beginnen ihr Studium am IFF im Alter von durchschnittlich 13 Jahren. Neben ihrem Schulbesuch an ihren Heimatorten fahren sie an den Wochenenden zur Ausbildung nach Hannover. Der Erlös aus dem Konzert geht komplett an das IFF.

Das Konzert beginnt am Sonnabend, 9. Februar 2019, um 19.30 Uhr, im Isernhagenhof, Hauptstraße 68, Isernhagen. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 12,50 Euro. Im Vorverkauf sind Karten für 10 Euro erhältlich. Vorverkaufsstellen sind das Lesenest, Bothfelder Straße 26, in Altwarmbüchen sowie die Filialen der Buchhandlung Böhnert, Im Mitteldorf 2, in Burgwedel, in der Burgwedeler Straße 126, in Isernhagen und im CCL in Langenhagen.

Von Gabriele Gerner