Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Grundschule Neuwarmbüchen feiert 111-jähriges Bestehen
Umland Isernhagen

Isernhagen: Neuwarmbüchen: Grundschule feiert 111-jähriges Bestehen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 26.05.2019
Schulleiterin Christa Winkelvoß (rechts) begrüßt die Gäste beim Schulfest zum 111-jährigen Bestehen. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Neuwarmbüchen

Die Grundschule Neuwarmbüchen ist stolz auf ihre Schnapszahl: Lehrer, Schüler und Eltern sowie Freunde feierten am Freitagnachmittag das 111-jährige Schulbestehen. Schulleiterin Christa Winkelvoß erinnerte in ihrer Begrüßungsrede an die bewegte Historie der Schule, die 1908 ihren Betrieb aufgenommen hatte. Für Winkelvoß ist es das letzte Schulfest. Die 63-Jährige scheidet zum Sommerferienbeginn aus dem Schuldienst aus und wird am 2. Juli offiziell verabschiedet.

1908 ging die Schule in Betrieb

32.000 Reichsmark habe damals das Gebäude gekostet, berichtete die Schulleiterin. Am 14. Oktober 1908 sei das Schulhaus in Betrieb genommen worden. In der Vergangenheit seien bis zu 240 Schüler in dem Gebäude unterrichtet worden, sagte die Schulleiterin. Zum Vergleich: Heute besuchten rund 100 Kinder die Schule. Ein zusätzlicher Klassenraum sei im vergangenen Jahr errichtet worden, in dem nun die Erstklässler ihre Bleibe haben. Die Lehrmethoden hätten sich im Laufe der Jahre sehr gewandelt.

Das hatten auch die Schüler bei einem Projekttag erfahren. Die Mädchen und Jungen befassten sich mit dem Thema „Schule vor 100 Jahren“. Damals seien die Lehrer sehr streng gewesen und wenn die Schüler gegen die Regeln verstießen, „wurden sie mit einem Stock auf die Finger geschlagen“, erzählten die Drittklässler bei ihrem Vortrag. Zusammen mit Lehrerin Alexandra Prinz berichteten sie den Besuchern des Schulfestes, dass früher bei Eintritt des Lehrers in den Klassenraum im Chor ein „Guten Morgen“ ertönte. Die Hände gehörten auf die Tische und die Füße mussten ordentlich nebeneinander auf dem Boden gestellt werden. „So streng sind die Lehrer heute nicht“, stellten die Drittklässler fest.

Viertklässler erstellen Heft mit kuriosen Geschichten

Die Viertklässler sammelten aus den vergangenen Schuljahren Geschichten, die sie zu einem kleinen Heft zusammengetragen hatten. Da ist die Rede von Klassenfahrten, Streichen und Kuriositäten während des Unterrichts. So berichtete Sidney etwa von einem Vorfall, als sein Opa damals eine Arbeit schrieb. „Alle Mitschüler sind konzentriert gewesen, bis ein Junge laut gepupst hatte – da mussten alle lachen.“

Mit dem Tag zum 111-jährigen Bestehen feierte die Grundschule Neuwarmbüchen ihr wohl letztes eigenes Fest. „Nach den Sommerferien beginnt für die Schule eine ganz neue Ära“, sagte die Schulleiterin. Dann stehe nämlich die Fusion mit der Grundschule Kirchhorst an. Deren Leiter Egbert Bortfeldt die Führung auch in Neuwarmbüchen übernimmt.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kunden der Post aufgepasst: Wegen einer Betriebsversammlung bleiben am Dienstag zahlreiche Filialen geschlossen. Auch die Anlaufstelle am Marktplatz in Langenhagen ist betroffen.

26.05.2019

Gescheitert sind Einbrecher, die am Freitagnachmittag in ein Haus an der Isernhagener Straße in Altwarmbüchen eindringen wollten: Die Tür hielt den Hebelversuchen stand. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

26.05.2019

Eine groß angelegte Übung hat die Feuerwehr Altwarmbüchen am Sonnabend absolviert. Die Helfer übten den Einsatz bei Unfällen und holten auch Sanitäter mit ins Boot.

26.05.2019