Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Vereine organisieren Wichtelmarkt in Neuwarmbüchen
Umland Isernhagen

Isernhagen Neuwarmbüchen: Wichtelmarkt lockt an Haus der Begegnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:42 28.11.2019
Am Sonnabend ist wieder Wichtelmarkt in Neuwarmbüchen. Quelle: Archiv
Anzeige
Neuwarmbüchen

Ein Zusammenschluss der örtlichen Vereine sowie der Kindergarten, die Grundschule und die Jugendpflege laden für Sonnabend, 30. November, wieder zum Wichtelmarkt nach Neuwarmbüchen ein. Das eingenommene Geld wird gleichmäßig auf die örtlichen Vereine mit Jugendarbeit verteilt.

Wichtelmarkt: Buntes Angebot für Kinder und Erwachsene

Mitmachen werden die Jugendfeuerwehr, JuKi St. Nikolai, die Fördervereine der Kita und der Grundschule, die Schützen sowie der Jugendbereich und die Senioren des FC Neuwarmbüchen. Die Lebenshilfe setzt aufgrund personeller Engpässe in diesem Jahr aus. Die Grillbude betreut deshalb der FCN. Wie jedes Jahr bietet das DRK bereits ab 15 Uhr ein Kaffeetrinken im Haus der Begegnung an der Straße Immenzaun an.

Anzeige

Von 16 bis 20 Uhr ist dann der Wichtelmarkt mit seiner heimeligen Atmosphäre unter den Eichen hinter dem Haus der Begegnung geöffnet. Es wird ein Kinderkarussell, Ponyreiten und Torwandschießen geben. Das kulinarische Angebot umfasst Glühwein und antialkoholische Getränken, Waffeln, Crêpes, Kürbissuppe und Gegrilltes. Die Jugendpflege beteiligt sich mit einem Schmink- und Bastelangebot. Zwischen 17.30 und 18 Uhr wird der Weihnachtsmann erwartet, kurz nach 18 Uhr spielt das Sinfonische Blasorchester Isernhagen ein paar weihnachtliche Stücke für die Besucher.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Gewählt ist er bereits, die Ernennung folgt Mitte Dezember: Altwarmbüchens Ortsbrandmeister Marc Perl wird neuer Isernhagener Gemeindebrandmeister. Vorgänger Clive von Plehn macht als normaler Aktiver in Isernhagen F.B. weiter. Der neue Ortsbrandmeister für Altwarmbüchen wird am 3. Dezember gewählt.

27.11.2019

Nur mit einem Bewährungshelfer an der Seite gelingt einem 58-Jährigen aus Hamburg offenbar ein straffreies Leben: Der Mann stand jetzt mit 36 Vorstrafen vor dem Amtsgericht Burgwedel – und erhielt eine Bewährungsstrafe mit Führungsaufsicht.

27.11.2019

Überdimensioniert und ökologisch nicht vertretbar: Bündnis 90/Die Grünen kritisieren die Vorentscheidung im Fachausschuss der Region, dass der Ortsteil Kirchhorst um 335 Wohneinheiten wachsen dürfen soll.

27.11.2019