Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Polizei: Funkenflug hat Großbrand auf Kirchhorster Feld ausgelöst
Umland Isernhagen

Isernhagen: Polizei: Funkenflug hat Großbrand auf Feld ausgelöst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 24.07.2019
Das Weizenfeld steht am Dienstagabend in Kirchhorst in Flammen. Quelle: Frank Walter
Kirchhorst

Nach dem Brand eines Weizenfeldes am Dienstagabend in Kirchhorst steht für die Polizei die Brandursache fest. „Funkenflug beim Ernteeinsatz eines Mähdreschers hat das Feuer ausgelöst“, sagte Thorsten Schiewe von der Polizeidirektion Hannover am Mittwochmorgen auf Anfrage. Das hätten die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes am Dienstagabend unzweifelhaft ergeben.

Feuerwehrfrau kann Klinik schnell verlassen

Nach Schätzungen der Polizei hatte das Feuer am frühen Dienstagabend rund zehn Hektar Weizen vernichtet, ehe die Feuerwehr die Flammen löschen konnte. Zur Schadenssumme konnte der Polizeisprecher keine Angaben machen.

Eine gute Nachricht kam am Morgen nach dem Brand von Isernhagens Gemeindefeuerwehrsprecher Philipp Suppan: Der Feuerwehrfrau, die während des Einsatzes mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht werden musste, gehe es wieder gut. „Sie musste nur kurz in der Klinik bleiben, dann konnte ihr Freund sie abholen.“ Ein zweiter Feuerwehrmann hatte sich ebenfalls mit Kreislaufproblemen kurz in einem Rettungswagen erholen müssen.

Die gesamte Gemeindefeuerwehr Isernhagen hatte am frühen Dienstagabend an der Straße Schellhornfeld nahe Stelle gegen die Flammen auf dem großen Weizenfeld kämpfen müssen. Außerdem hatte die Berufsfeuerwehr Hannover zur Unterstützung ein großes Tanklöschfahrzeug mit 10.000 Litern Wasser an Bord geschickt. Insgesamt waren 76 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mähdrescher im Ernteeinsatz

Ausgebrochen war das Feuer kurz vor 17 Uhr, als der Landwirt dort gerade mit dem Mähdrescher im Ernteeinsatz war. Der kräftige Westwind hatte die Flammen vor sich hergetrieben – „das Feuer hat sich rasend schnell ausgebreitet“, sagte Stelles Ortsbrandmeisterin Sandra Busche. Sie hatte als Einsatzleiterin deshalb sofort weitere Kräfte nachalarmieren lassen. Zum Glück für die Einsatzkräfte zog das Feuer jedoch weniger in Richtung der nördlich angrenzenden Bebauung rund um die Straße Im kurzen Felde, sondern in der Hauptrichtung parallel zur Autobahn 37. Durch die große Trockenheit der vergangenen Wochen fanden die Flammen immer wieder neue Nahrung. Die Rauchsäule war viele Kilometer weit bis in die südlichen Stadtteile Hannovers zu sehen.

Landwirte unterstützen die Feuerwehr

Die Einsatzkräfte bekämpften den Flächenbrand etwa zwei Stunden lang von allen Seiten. Unterstützt wurden sie dabei von mehreren Landwirten, die teilweise ebenfalls Mitglieder der Feuerwehr sind. Per Handy dirigiert zogen sie mit dem Mähdrescher und zwei Traktoren samt Eggen Brandschneisen durch das Weizenfeld, um den Flammen keine neue Nahrung mehr zu geben. „Man kennt sich, das ist ein eingespieltes Team“, sagte Suppan. So konnten die Einsatzkräfte letztlich verhindern, dass sich die Flammen auf weitere Felder, den Wald oder weiter in Richtung der Bebauung ausdehnen konnten. Dennoch verbrannten etwa Zweidrittel des Getreides. Große Nachlöscharbeiten waren nicht notwendig, zur Vorsicht bewässerten die Einsatzkräfte jedoch noch die Bereiche an einer Waldkante.

Weite Teile eines etwa 25 Hektar großen Weizenfeldes sind in Isernhagen-Kirchhorst in Flammen aufgegangen. Rund 70 Feuerwehrleute waren bei den Löscharbeiten im Einsatz.

Hitze setzt den Feuerwehrleuten zu

Bei Temperaturen um 35 Grad Celsius und praller Sonne hatte der Einsatz viele der Ehrenamtlichen an ihre physischen Grenzen gebracht. Alle waren völlig durchgeschwitzt – um so wichtiger war die Versorgung mit Getränken. „Wir haben alles herangeschafft, was wir im Gerätehaus hatten“, sagte Einsatzleiterin Busche. Hinzu kamen Getränkespenden aus Privathaushalten: „Anlieger der Moorstraße haben sich damit bei uns bedankt – toll.“

Auch wenn der aktuelle Brand eine andere Ursache hatte – die Feuerwehr Isernhagen ruft wegen der anhaltenden Trockenheit dringend dazu auf, weiter umsichtig zu agieren, um nicht fahrlässig einen Flächenbrand auszulösen. So sollten keinesfalls Zigarettenkippen oder Gegenstände aus Glas einfach weggeworfen werden. Zudem sollten Autos auch weiterhin nicht auf trockenen Grasflächen abgestellt werden – auch heiße Fahrzeugteile könnten einen Flächenbrand entfachen.

Weitere Meldungen zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Gemeindegebiet Isernhagen finden Sie hier in unserem Ticker.

Von Frank Walter

Im Grünen und doch in Stadtnähe liegt das Bürogebäude Luv8 der Michelmann-Architekt GmbH im Gewerbegebiet Nördlich Altwarmbüchener See. Das Gebäude nimmt schnell Formen an – so wie auch mehrere Großprojekte auf den Nachbargrundstücken.

23.07.2019

Rockig, melancholisch, rau: Mit dem Konzert der Allman Betts Band hat sich die Blues Garage in die Sommerpause verabschiedet. Die Söhne der berühmten Allman Brothers brachten Southern Rock nach Isernhagen – und gaben alten Hits eine ganz eigene Note.

23.07.2019

Eine Tonne Lebensmittel gibt allein die Langenhagener Tafel an jedem Werktag aus, in Burgdorf, Uetze, Lehrte, Sehnde und Burgwedel öffnet die Institution tageweise. Damit retten Ehrenamtliche die Nahrungsmittel vor der Tonne und helfen so Bedürftigen. In unserer Serie „Zu gut für die Tonne“ ist das der zweite Teil.

23.07.2019