Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Racheakt? Unbekannter zerkratzt Auto am A2-Center in Altwarmbüchen
Umland Isernhagen

Isernhagen: Racheakt? Unbekannter zerkratzt Auto am A2-Center in Altwarmbüchen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 29.09.2019
Das Parkhaus am A2-Center war Tatort einer Sachbeschädigung – möglicherweise ein Racheakt nach einem Streit unter Autofahrern. Quelle: Stephan Hartung (Archiv)
Altwarmbüchen

Sachbeschädigung im Parkhaus des A2-Centers in Altwarmbüchen: Als der Besitzer eines schwarzen BMW X5 am Sonnabend gegen 16 Uhr zu seinem SUV zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter zwischenzeitlich die rechte Fahrzeugseite zerkratzt hatte. Etwa eine halbe Stunde zuvor hatte der Mann mit einem anderen Verkehrsteilnehmer über das Verhalten im Parkhaus gestritten – die Polizei hält es für gut möglich, dass sich der Unbekannte dafür rächen wollte. Allerdings konnten die Beamten am Sonntag noch keinerlei Angaben zum Verdächtigen und seinem Fahrzeug sowie zur Schadenssumme machen.

Zeugen der Sachbeschädigung sollten sich an das Polizeikommissariat Großburgwedel unter Telefon (05139) 9910 wenden.

Weitere Nachrichten von Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Frank Walter

Der Wind sorgt für gute Laune: Das Drachenfest der Feuerwehr Neuwarmbüchen hat zahlreiche Besucher angelockt. Viele Kinder und Erwachsene kamen auf den Festplatz, um ihre mitgebrachten Drachen steigen zu lassen.

29.09.2019

In der Kirche St. Marien gibt es in diesem Jahr keinen Erntedankgottesdienst. Stattdessen richtet das Bauernhausmuseum in Isernhagen N.B. die Veranstaltung erstmals aus.

29.09.2019

Einsatzübung statt Fußball spielen: Auf dem Schulhof der Grundschule Auf dem Windmühlenberge in Isernhagen N.B. ging es heiß her. Elf Teilnehmer der Ortsfeuerwehren Isernhagen haben dort ihre Truppmann-1-Ausbildung absolviert. Doch sie sind noch lange nicht fertig.

29.09.2019