Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Autofahrer fällt in Sekundenschlaf – und rammt Straßenlaterne
Umland Isernhagen

Isernhagen: Sekundenschlaf am helllichten Tag führt zu Unfall

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 16.07.2020
Die Polizei ermittelt nach einem Unfall in Isernhagen H.B. wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen den Fahrer. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Isernhagen H.B

Sekundenschlaf ist augenscheinlich nicht nur etwas für die Abend- und Nachtstunden: Am helllichten Tag hat sich in Isernhagen H.B. ein Unfall ereignet, bei dem dieses Phänomen als Begründung herhalten muss.

Wie Polizeisprecher Bernd Klapproth am Donnerstag mitteilte, war ein VW-Fahrer am Mittwoch gegen 14.40 Uhr auf der Burgwedeler Straße/L381 in Richtung Großburgwedel unterwegs gewesen. Kurz vor der Einmündung der Bahnhofstraße kam der 62-Jährige mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Der VW rollte über die Gegenfahrbahn und den Grünstreifen und prallte gegen eine Straßenlaterne.

Anzeige

Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, einen Sekundenschlaf gehabt zu haben. Die Beamten beschlagnahmten deshalb seinen Führerschein und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein – der Mann hätte sich im Zustand der Übermüdung nicht hinters Lenkrad setzen dürfen.

Der an der Front beschädigte VW war weiterhin fahrbereit, Angehörige des Fahrers holten ihn ab. Mitarbeiter des Energieversorgers Avacon demontierten die Laterne. Zur Höhe des Sachschadens gab es zunächst keine Angaben.

Weitere Nachrichten von Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Ticker.

Von Frank Walter