Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen The Gregorian Voices geben ein Konzert in St. Marien
Umland Isernhagen The Gregorian Voices geben ein Konzert in St. Marien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 12.03.2019
The Gregorian Voices treten am 21. März in Isernhagen K.B. auf. Quelle: privat
Isernhagen K.B.

The Gregorian Voices gastieren im Rahmen ihrer Frühjahrstournee am Donnerstag, 21. März, in der St.-Marien-Kirche in Isernhagen K.B. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Mit ihrem Programm "Gregorianic meets Pop" lassen die Musiker regelmäßig ein staunendes Publikum bei ihren Konzerten zurück. Mit einem Repertoire von frühmittelalterlichen, gregorianischen Chorälen bis hin zur Verschmelzung berühmter Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil nehmen The Gregorian Voices ihr Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Eine geheimnisvolle, mystische Atmosphäre gehört dazu. Der Spannungsbogen reicht von leisen, liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis hin zu berühmten Evergreens.

Hits von Bob Dylan und Robbie Williams

Im ersten Teil des Konzertes in Isernhagen K.B. sind es die ausgefeilten Crescendo-Techniken, die die geheimnisvolle Kraft der alten Melodien zum Vorschein bringen sollen. Die erste Hälfte besteht aus klassisch gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen und Liedern der Renaissance und des Barock, die in lateinischer Sprache gesungen werden. Neben dem „Ave Maria“ und dem „Ave Maris Stella“ wird dem Publikum das andachtsvolle Kyrie „Missa Orbis Factor“ geboten. Es folgen unter anderem orthodoxe Lieder von Ioan Kukusel (1280 bis 1360) und der Kanon „Cantate Domino“ von Heinrich Schütz (1585 bis 1672). Im umfangreichen zweiten Teil überraschen The Gregorian Voices mit im gregorianischen Stil arrangierten Hits von Bob Dylans „Knocking on Heavens Door“, dem Filmhit „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel und auch „Feel“ von Robbie Williams.

Unter Gregorianik oder gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Im klerikalen und im klösterlichen Leben des Mittelalters hatte das gesungene Lob Gottes den höchsten Stellenwert. Heute, 1200 Jahre nach seiner Blütezeit, erleben die mittelalterlichen Sakralgesänge ein fulminantes Comeback.

Karten kosten im Vorverkauf 22,90 Euro

Karten für das Konzert in St. Marien kosten 22,90 Euro im Vorverkauf. Dieser läuft in den HAZ/NP-Geschäftsstellen in Großburgwedel und Langenhagen (CCL) sowie in den Buchhandlungen Böhnert und im Lesenest im Zentrum Altwarmbüchens. Einlass zum Konzert ist ab 18.30 Uhr. Dann öffnet auch die Abendkasse für eventuelle Restkarten. Diese kosten 25 Euro.

Von Carina Bahl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Akkus, Kabeltrommeln und zahlreiches Elektrowerkzeug erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch am Pappelweg in Altwarmbüchen.

11.03.2019

Laufen für den guten Zweck ist allgemein bekannt. Lesen für den guten Zweck: Das tun die Schüler der Grundschule Neuwarmbüchen. Für jede gelesene Seite geben Sponsoren Geld für Schulen in Madagaskar.

11.03.2019

Die Hortbetreuung in H.B. und Kirchhorst soll künftig auch in den Klassenräumen der Grundschulen möglich sein. Die Gemeinde könnte sich so das Aufstellen von Hort-Containern und somit 160.000 Euro sparen. Darüber berät der Sozialausschuss am Mittwochabend öffentlich in der Buhrschen Stiftung.

14.03.2019