Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Verdächtige Schüsse lösen Großeinsatz der Polizei aus
Umland Isernhagen Verdächtige Schüsse lösen Großeinsatz der Polizei aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 11.04.2019
Die Polizei war in Altwarmbüchen mit einem Großaufgebot im Einsatz. Quelle: Symbolbild (dpa)
Altwarmbüchen

Schüsse haben am Mittwochabend im Isernhagener Ortsteil Altwarmbüchen einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Gegen 19.30 Uhr rückten nach telefonischen Hinweisen mehr als 15 Streifenwagen aus, um an der Hannoverschen Straße die Herkunft der Schüsse zu klären. Die Suche konzentrierte sich auf die Felder hinter dem Hotel Hennies. Nach etwa zwei Stunden gaben die Einsatzkräfte vorläufig Entwarnung: „Es wurden zwar drei Patronenhülsen aus einer Schreckschusswaffe gefunden, aber die Geräusche wurden offenbar nicht von scharfer Munition verursacht“, berichtete ein Polizeisprecher gegen 21.30 Uhr.

Anruf mit dramatischer Schilderung

Nach Angaben der Polizei waren zuvor gegen 19.30 Uhr sowohl im Kommissariat Großburgwedel als auch auf der Leitstelle Telefonanrufe eingegangen, die eine dramatische Situation schilderten. Die Zeugen meldeten eine Person, die mit einer Waffe Schüsse in die Luft abgab. „Aufgrund der unklaren Lage haben wir den Anruf sehr ernst genommen“, sagte der Polizeisprecher. Demnach waren auch ein Hubschrauber sowie Sprengstoffspürhunde im Einsatz, um den geschilderten Vorfall zu überprüfen. Die trainierten Spürhunde waren angefordert worden, um in der näheren Umgebung nach Patronenhülsen zu suchen. Dieser Plan ging auf: Nachdem die Einsatzkräfte die Umgebung intensiv durchkämmt hatten, waren von den Hunden drei Hülsen aus einer Schreckschusswaffe gefunden worden.

Der Hotelbetrieb lief normal weiter

Im Hotel selber hat man kaum etwas von dem Polizeieinsatz mitbekommen. „Klar haben wir die Polizeiwagen an der Straße gesehen, aber viel mehr auch nicht. Selber gehört habe ich die Schüsse nicht“, sagt Oliver Hennies, der als Assistent der Geschäftsführung in dem Familienbetrieb mitarbeitet. Das Haupthaus des Hotel war dann auch von dem Polizeieinsatz überhaupt nicht betroffen. „Der Betrieb lief ganz normal weiter. Wir hatten geöffnet. Wer wollte konnte das Hotel jederzeit durch den Haupteingang betreten oder verlassen.“ Lediglich an einem Gebäude der Hotelanlage wurde die Polizei aktiv. Das Haus mit einigen Gästezimmern befindet sich etwas abseits in Richtung der Felder. „Die Polizei sperrte den hinteren Eingang des Gebäudes. „Wir haben dann die Gäste, die dort untergebracht waren, zu einem Getränk an unserer Bar eingeladen“, sagt Hennies.

Ermittlungen dauern an

Die Polizei ermittelt jetzt wegen unerlaubten Schießens außerhalb von dafür vorgesehenen Schießständen. Dies sei ein Anfangsverdacht und nach dem Waffenrecht eine Ordnungswidrigkeit, teilte der Polizeisprecher am späten Abend mit. Im Falle eines Ermittlungserfolges könne möglicherweise auch das unerlaubte Führen einer Schreckschusswaffe nachgewiesen werden. Die Ermittlungen werden laut Polizei in den nächsten Tagen intensiv fortgesetzt. Am Donnerstag lagen noch keine weiteren Erkenntnisse vor.

Weitere Polizeimeldungen aus Isernhagen finden Sie im Polizeiticker.

Von Ingo Rodriguez und Thomas Oberdorfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Monat tauscht Enercity die Rohre der Trinkwasserleitung in Isernhagen K.B. und N.B. aus: Wir haben uns die dicken Rohre, tiefen Schächte, massiven Bagger und rostigen Problemleitungen einmal angeschaut.

13.04.2019

Beim Fahrradklimatest des ADFC hat Isernhagen schlecht abgeschnitten: Mit der Durchschnittsnote 4,3 belegt Isernhagen im Vergleich zu gleichgroßen Kommunen den vorletzten Platz in Niedersachsen. ADFC und Grüne sehen sich in ihrer Kritik bestätigt. Die Gemeinde verweist auf das geplante Radverkehrskonzept.

13.04.2019

Blues ist nicht gleich Blues: Das zeigen Vdelli und Big Daddy Wilson am Freitag und Sonnabend, 12. und 13. April, in der Blues Garage in Isernhagen H.B. Der Kartenvorverkauf läuft. Showtime ist ab 21 Uhr.

10.04.2019