Menü
Anmelden
Wetter Regen
32°/ 20° Regen
Umland Isernhagen Kommunalwahl

Die Wahllokale öffnen in:


Alle Artikel zum Thema

Philipp Neessen, SPD-Bürgermeisterkandidat in Isernhagen, setzt seine Gesprächsreihe fort. Am 11. Juni hat er dafür Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu Gast – online bei Facebook und Zoom.

09.06.2021

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Am 12. September wählen die Bürger und Bürgerinnen auch die Vertreter für die Regionsversammlung. Die FDP hat jetzt ihre Kandidaten für Burgwedel, Isernhagen und Langenhagen (Wahlbereich 10) nominiert.

07.06.2021

Die SPD Isernhagen hat ihre Listen an Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 12. September fertig. Unter den Bewerbern finden sich viele neue Gesichter. Philipp Neessen tritt für die SPD bei der Gemeindebürgermeisterwahl an.

05.06.2021

Was wünschen sich die Isernhagener und Isernhagenerinnen für ihre Gemeinde? Die FDP startet jetzt eine Onlinebürgerbefragung für ihr Wahlprogramm. Jeder kann mitmachen.

26.05.2021
Anzeige

Im Superwahljahr 2021 könnte es eng an Isernhagens Straßen werden, wenn die Parteien wieder mit Plakaten für ihre Kandidaten werben. Die CDU hat nun angekündigt, komplett auf B1-Plakate an den Laternen verzichten zu wollen – um Müll zu vermeiden.

25.05.2021

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige in der HAZ aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

2021 ist ein Superwahljahr: Am 12. September ist Kommunalwahl in Niedersachsen und zwei Wochen später Bundestagswahl. In Isernhagen werden unter anderem Rat und Bürgermeister gewählt. Wer wird kandidieren? HAZ und NP informieren an dieser Stelle fortlaufend darüber, was bei der Wahl wichtig ist.

15.05.2021

CDU und FDP haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 bereits aufgestellt, jetzt folgen die Grünen in Isernhagen: Mit diesen Bewerbern tritt der Ortsverband am 12. September an, um Mandate im Rat der Gemeinde und in den Ortsräten zu bekommen.

12.05.2021

Am 12. September wählen die Isernhagener nicht nur einen neuen Bürgermeister, sondern besetzen auch die Ortsräte und den Rat neu. Die FDP hat nun ihre Kandidaten nominiert und setzt auch auf neue Gesichter.

08.05.2021

In Hannover hatten die Grünen ihre Kandidaten für die Bundestagswahl bereits im September nominiert, jetzt steht fest, wer für die Partei um Umland um einen Sitz im Bundestag kämpft.

03.05.2021

Wann ist der Wahltermin?

Die Kommunalwahlen in Niedersachsen finden am 12. September 2021 statt. An diesem Tag werden dann gleichzeitig verschiedene politische Gremien gewählt. Welche das sind, unterscheidet sich in den einzelnen Kommunen. Bei bestimmten Abstimmungen kann es zu einem zweiten Wahltermin kommen: Sollte im ersten Wahlgang am 12. September 2021 kein Bewerber mehr als 50 Prozent erhalten hat, gibt es dann am 26. September 2021 Stichwahlen zwischen den beiden Bestplatzierten. An diesem Tag finden auch Bundestagswahlen statt

Welche Wahlen finden statt?

Bei den Kommunalwahlen am 12. September müssen die Isernhagener gleich auf mehreren Wahlzetteln ihr Kreuzchen machen: Die Ortsräte, der Rat der Gemeinde und der hauptamtliche Bürgermeister für Isernhagen werden gewählt. In der gesamten Region Hannover, also allen 21 Städten und Gemeinden, wird zudem auch der neue Regionspräsident oder die neue Regionspräsidentin sowie die Regionsversammlung gewählt.

Wer sind die Kandidaten?

Besondere Aufmerksamkeit fällt in Isernhagen auf die Wahl des Bürgermeisters. In diesem Jahr kommt es in der Gemeinde Isernhagen zu einem fast historischen Wechsel: Bürgermeister Arpad Bogya (CDU) kandidiert nicht wieder bei der Kommunalwahl im September 2021. Er geht in den Ruhestand. Seit 1995 ist er Verwaltungschef in Isernhagen – einen anderen hauptamtlichen Bürgermeister hat Isernhagen also bisher noch gar nicht gehabt.

Schon jetzt zeichnet sich ein spannender Wahlkampf um seine Nachfolge ab. Gleich vier Kandidaten haben sich bereits aufstellen lassen. Für die CDU tritt der Unternehmer Tim Mithöfer aus Kirchhorst an – er sei kein Arpad Bogya, hatte er gleich nach seiner Nominierung betont. Als zweite Partei stellten die Grünen im Herbst ihre Kandidatin vor: die Verwaltungswissenschaftlerin Gretha Burchard aus Altwarmbüchen. Ihr Name ist nicht unbekannt, ihr Vater gilt als CDU-Urgestein. Auch die SPD hat ihren Kandidaten bereits in Stellung gebracht: Philipp Neessen soll mit 25 Jahren den Chefsessel im Rathaus erobern. Das Alter spiele keine Rolle, ist Neessen überzeugt, der bereits seit 2016 Ortsbürgermeister von Altwarmbüchen ist. Der vierte Kandidat für die Bürgermeisterwahl ist ein altbekannter: Christian Possienke war bereits bei der letzten Bürgermeisterwahl 2014 für die FDP angetreten, konnte sich gegen Arpad Bogya aber nicht durchsetzen. Im zweiten Versuch soll es nun gelingen für den Kirchhorster – Possienke ist aktuell Ratsvorsitzender in Isernhagen. Ob es noch weitere Kandidaten geben wird, steht noch nicht fest. Von einer Stichwahl ist auszugehen.