Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Auch Tageslicht schreckt Brandstifter nicht ab
Umland Isernhagen Nachrichten Auch Tageslicht schreckt Brandstifter nicht ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 08.04.2013
Von Frank Walter
Feuerwehrleute aus K.B. löschen die Überreste der Container am Festplatz.
Feuerwehrleute aus K.B. löschen die Überreste der Container am Festplatz. Quelle: Dieter Siedersleben
Anzeige
Isernhagen

„Was nimmt das für Formen an?“, fragte sich am Montag der N.B.er Ortsbrandmeister Tankmar Eisfeld. Und auch Eisfelds K.B.er Amtskollege Dieter Wolf befürchtet, dass in den Altdörfern wieder ein Brandstifter unterwegs ist. „Das ist ein bisschen viel im Moment. Und von allein brennt das alles nicht“, sagt Isernhagens Feuerwehrsprecher Thomas Extra aus Isernhagen H.B., der ähnliche Befürchtungen hat.

Am helllichten Tage gingen am Sonntagnachmittag am Festplatz an der Hagenstraße vier Altpapiercontainer in Flammen auf. Ein Zeuge alarmierte um 14.40 Uhr die Feuerwehr. Die elf Einsatzkräfte aus K.B. konnten aber nicht mehr verhindern, dass die Kunststoffbehälter völlig zerstört und die Umzäunung stark beschädigt wurden. Die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) hat Anzeige gegen unbekannt erstattet, aha-Sprecher Stefan Schlutter bezifferte den Schaden gestern auf 1600 Euro. „Selbstentzündung fällt aus“, sagt Ortsbrandmeister Wolf - bleiben also fahrlässige und vorsätzliche Brandstiftung.

Brandstiftung als Ursache steht auch für zwei kleinere Einsätze der vergangenen Tage im Fokus. Am Montag gegen 8.10 Uhr mussten Feuerwehrleute auf einem Grundstück an der Burgwedeler Straße in H.B. einen abgestorbenen, zur Fällung bestimmten Baum löschen. Bereits am Freitagabend hatte am Karlsbader Weg in N.B. aus unbekannter Ursache ein Busch Feuer gefangen - nur etwa 200 Meter vom NP-Markt entfernt, der in den vergangenen Monaten schon mehrmals Ziel eines Brandstifters gewesen ist. Auf das Konto eines Feuerteufels gehen vermutlich auch zwei Brände Ende März. In H.B. ging ein Container in Flammen auf, in N.B. wurde ein geparktes Auto angezündet und beschädigt.

Man prüfe, ob zwischen den Bränden Zusammenhänge zu erkennen seien, sagte der Großburgwedeler Polizeisprecher Ralf-Emil Bahn, der ebenfalls von einer auffälligen Häufung sprach.