Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Musikalische Expedition durch die Epochen
Umland Isernhagen Nachrichten Musikalische Expedition durch die Epochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.10.2017
Ioana Ilie kommt in den Isernhagenhof. Quelle: privat
Isernhagen F.B.

Wie hört es sich an, wenn aus Bach Mozart wird oder aus Mozart Chopin? Die Rumänin Ioana Ilie ist nicht nur eine hervorragende Pianistin, die mit ihrer Musikalität und Virtuosität begeistert, sondern auch eine grandiose Musikvermittlerin, die mit ihren Improvisationen Rezitale zu einem spannenden Erlebnis werden lässt.

Mit Bach beginnt die musikalische Expedition im Barock. Durch die improvisierte Überleitung wird sie zur Klassik und damit zu Mozart geführt. Von da geht es weiter zum Romantiker Chopin und findet den krönenden Abschluss mit Ravels "Gaspard de la Nuit".

Die in der Schweiz lebende Ilie gewann zahlreiche Wettbewerbe und trat bislang in Europa, Amerika und Asien auf. Ihr Name steht hauptsächlich für klassische Improvisation, da sie mit ihrem Talent jedes Publikum fasziniert. Ein Stipendium ließ sie ein Jahr in England verbringen, ihre Studien an der Musik-Akademie Basel schloss sie mit Auszeichnung ab. Zu den zahlreichen prominenten Namen, von denen die Rumänin Impulse bekommen hat, zählen Stephen Kovacevich (USA), Piotr Anderszewski (Polen), Jan Schultsz (Niederlande) und Fabio Bidini (Italien). Die Rumänin war zwischen 2011 und 2015 Dozentin für Klavier-Improvisation an der Musikhochschule Trossingen. Seit 2015 unterrichtet sie an der Musik-Akademie Basel. 2014 wurde sie als Stipendiatin ins Förderprogramm für junge Musizierende der Notenstein La Roche Privatbank gewählt.

Die Gäste erwartet eine spannende Reise durch ein beliebtes Klavierrepertoire, bei der die junge Pianistin immer wieder mit Improvisationen navigieren wird. Nach jedem Klavierstück wird Ioana einen stilistischen Übergang improvisieren und den Wechsel zwischen den Komponisten sanft vorbereiten. Die Künstlerin vermittelt chronologische Eindrücke aus der Musikgeschichte, indem sie die großen Komponisten und deren Zeitgenossen durch Einblicke in ihre Stile präsentiert. Man wird zum Zeugen und Zuhörer eines ganz neuen Klavierwerks. Ein klassisches Konzert mit vielen Überraschungen und - eine erstaunliche Bildungsreise.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 8. Oktober, um 17 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in F.B. Der Eintritt beträgt 20 Euro (15 Euro für Studenten). Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Reservierungen sind möglich per E-Mail an info@weltklassik.de sowie unter Telefon (0211) 9365090.

Fotostrecke Isernhagen: Musikalische Expedition durch die Epochen

Von Gabriele Gerner

Nein, diesmal war es kein Vandalismus: Dass ein Großplakat der Linken-Spitzenfrau Sahra Wagenknecht am Montag in Isernhagen H.B. plötzlich platt auf der Wiese lag, war schlicht der Verkehrssicherheit geschuldet - Sahra stand im Weg.

Frank Walter 05.10.2017

Drei Isernhagener Ortsfeuerwehren sind am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr zu einem Einsatz an der Steller Straße in Kirchhorst alarmiert worden. Das Stichwort lautete „hilflose Person hinter Tür“ - das entpuppte sich jedoch als Fehlinformation.

Frank Walter 02.10.2017

Das alle zwei Jahre stattfindende Erntefest in der Bio-Gärtnerei Rothenfeld hat am Sonntag wieder scharenweise Besucher nach Neuwarmbüchen gelockt. Prominentester Gast war Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer.

Frank Walter 04.10.2017