Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Großalarm für die Retter
Umland Isernhagen Nachrichten Großalarm für die Retter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 19.09.2016
Wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrands ist die Feuerwehr Isernhagen am Montagabend mit einem Großaufgebot in H.B. im Einsatz.
Wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrands ist die Feuerwehr Isernhagen am Montagabend mit einem Großaufgebot in H.B. im Einsatz. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Isernhagen H.B.

Wohnungsbrand mit vermisster Person in einem Mehrfamilienhaus an der Burgwedeler Straße: Diese Alarmierung schickte die Regionsleitstelle am Montagabend um 19 Uhr an die Feuerwehrhäuser in Isernhagen. Sofort eilten Feuerwehrleute aus allen vier Bauerschaften sowie Altwarmbüchen und Neuwarmbüchen nach Isernhagen H.B.

Die Bewohnerin der betreffenden Wohnung im dritten Obergeschoss öffnete auf Klingeln und Klopfen nicht. Da von außen keinerlei Anzeichen für einen Brand zu sehen waren und um die Wohnungstür nicht gewaltsam aufbrechen zu müssen, nutzen zwei Feuerwehrleute die Drehleiter aus Altwarmbüchen, um durchs Fenster zunächst einen Blick ins Innere zu erhaschen. Anschließend gelang es einem Feuerwehrmann, das gekippte Fenster weit zu öffnen, um so ohne Schaden in die Wohnung steigen zu können. Beobachtet wurde das Geschehen von zahlreichen Anwohnern. Im Inneren fand sich jedoch weder ein Brand noch die Bewohnerin der Wohnung - und auch kein Haustürschlüssel. So musste der Feuerwehrmann die Wohnung auch wieder über die Drehleiter verlassen.

Wie vor Ort zu erfahren war, hatte ein Nachbarn offenbar bereits seit Freitag in regelmäßigen Abständen den Ton eines Feuermelders vernommen, war allerdings wohl von einem technischen Defekt ausgegangen. Die Einsatzkräfte erfuhren erst am Montagabend davon - und lösten dann Alarm aus.

Manch einer tue sich heute sehr schwer, die 110 oder die 112 zu wählen, kommentierte ein Polizist diesen Vorgang. Für die Einsatzkräfte gebe es in solchen Fällen aber nichts zu überlegen, sie müssten handeln.

Fotostrecke Isernhagen: Großalarm für die Retter

Von Frank Walter

Sybille Heine 18.09.2016