Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hohes Grundwasser verzögert Wohnungsbau
Umland Isernhagen Nachrichten Hohes Grundwasser verzögert Wohnungsbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.07.2017
Von Frank Walter
Das Baugrund-Verkaufsbüro ist nur zwischengelagert. Momentan wird eine Umwelträglichkeitsprüfung erstellt. Quelle: Frank Walter
Isernhagen H.B.

Seit rund eineinhalb Jahren erinnert nur noch ein altes Schild an die ehemalige Traditionsgaststätte Sievers. Über Generationen hinweg hatten sich die H.B. dort ihr Feierabendbier schmecken lassen, bis das Wirtsehepaar Helga und Helmut Sievers aus Altersgründen aufgehört und den Familienbesitz verkauft hatte.

Erworben hatte das Grundstück die Baugrund KG. Die hannoversche Bauträgergesellschaft hatte dem Projekt zwar von vornherein nicht die oberste Priorität zugemessen - für H.B.er Verhältnisse sind 14 neue Wohnungen auf einen Schlag zwar eine respektable Größenordnung, für die Baugrund KG ist das 2500-Quadratmeter-Areal aber eher eine kleine Nummer.

Dennoch habe man mittlerweile eigentlich längst mit dem Bau beginnen wollen, sagte Baugrund-Geschäftsführer Joachim Latossek auf Nachfrage. Für die 14 Wohnungen ist jedoch auch eine Tiefgarage geplant, und dafür muss während der Bauzeit das hoch anstehende Grundwasser auf dem Areal abgesenkt werden. Im Moment laufe gerade die für die Baugenehmigung erforderliche Umweltverträglichkeitsprüfung. Wenn die Genehmigung vorliege, dann werde man auch loslegen, so Latossek, der eine Architektur und Gestaltung verspricht, die gut ins Ortsbild passe, ohne zu historisieren. Die dicken Eichen und die prägnante Hecke will die Baugrund KG erhalten, sie werden während der Bauphase gewässert werden müssen.

Bis der Verkaufsbüro-Container zum Einsatz kommt, der bereits seit längerem auf dem Grundstück steht, wird es allerdings noch dauern: Man werde die Wohnungen nicht "vom Papier weg" vermarkten, sondern erst, wenn der Neubau im Rohbau fertig sei, so Latossek. Der Container auf dem Grundstück an der Burgwedeler Straße sei dort momentan schlicht zwischengelagert - er habe auf einer Baustelle im Langenhagener Weiherfeld im Weg gestanden.

Grünes Licht für die 1,4-Millionen-Euro-Förderung vom Bund hatte es bereits im Januar gegeben, doch in wenigen Wochen soll endlich auch der erste Wärmecontainer über Altwarmbüchens Straßen rollen: Das Projekt „Wärme to go“ steht in den Startlöchern.

Frank Walter 27.07.2017

Nach den Autoaufbrüchen in den vergangenen Tagen wäre es in der Nacht zu Montag beinahe zu einer weiteren Tat in Altwarmbüchen gekommen. Ein Zeuge bemerkte jedoch die Täter und alarmierte die Polizei.

27.07.2017

Ein Erste-Hilfe-Kurs ist nichts, das nur Führerscheinanwärter interessiert – auch viele Kinder im Grundschulalter lassen sich dafür begeistern, wie das Jugendrotkreuz Isernhagen bei seiner Ferienpassaktion am Montag feststellen musste. „Wir hatten sogar eine Warteliste“, sagte JRK-Chefin Stefanie Walter erfreut.

27.07.2017