Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hund frisst vermeintliches Rattengift
Umland Isernhagen Nachrichten Hund frisst vermeintliches Rattengift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 10.01.2018
Wer wirft Düngemittel in den Wietzepark? Die Polizei ermittelt. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Langenhagen

 Beim Gassigehen hat der Hund einer 30 Jahre alten Langenhagenerin am Dienstagnachmittag im Wietzepark nördlich des Reuterdamms vermeintlich Rattengift gefressen. Der Vorfall verbreitete sich daraufhin in den Sozialen Medien in Windeseile. 

Nach Auskunft des stellvertretenden Leiters des Kriminal- und Ermittlungsdienstes, Philip Wehr, handelte es sich dabei um verschiedene orangefarbene Teile, die der Vierbeiner aufgenommen hatte. In der Folge musste sich das Tier mehrfach erbrechen. Die Halterin suchte daraufhin sofort einen Tierarzt auf.

Anzeige

Nach einer Untersuchung des Veterinärs konnte dieser aber Entwarnung geben berichtet der Polizeisprecher am Mittwoch weiter. Es soll sich nicht um Rattengift, sondern vielmehr um Pflanzendünger gehandelt haben, die der Hund gefressen hatte. Die von der Frau alarmierte Langenhagener Polizei sicherte daraufhin noch Reste der Substanz. Wer die Düngemittel dort indes hingeworfen hat, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Von Sven Warnecke