Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kita nach einem Jahr offiziell eingeweiht
Umland Isernhagen Nachrichten Kita nach einem Jahr offiziell eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 13.10.2015
Von Frank Winternheimer
Dort, wo zuvor ein Erdwall war, ist das Krippengebäude der Kita „Die Arche“ entstanden. Quelle: Frank Walter
Isernhagen

Streng genommen hätte man sich auch schon vor ziemlich genau einem Jahr zur feierlichen Eröffnung treffen können - schließlich war es der 15. Oktober 2014, als die ersten Krippenkinder in den Neubau auf dem Gelände der Kita „Die Arche“ eingezogen sind.

Dass es nun doch ein Jahr länger gedauert hat mit der Feierstunde, habe am „ein bisschen schwierigen Gelände“ gelegen, wie es Bürgermeister Arpad Bogya Dienstag in seiner Ansprache formulierte. Weil in Sichtweite von Stadtbahnlinie und Möwenkamp erst ein großer Erdwall abgetragen werden musste, sind die Erdarbeiten mit rund 1600 Kubikmetern Material gleich ein paar Nummern größer ausgefallen als bei vergleichbaren Bauvorhaben. Zum größten Teil wurde der angefallene Aushub auf dem Rodelberg nebenan aufgebracht.

„Der Bauzaun gehörte schon zum Inventar. Nach 520 Tagen mussten wir uns vorige Woche von ihm verabschieden“, sagte Kita-Leiter Philipp Wüpperling in seiner launigen Rede. „Echt sportlich“ sei zuvor der Bau des Krippengebäudes gewesen, der exakt 162 Tage gedauert hatte. 870.000 Euro hat sich die Gemeinde das Haus kosten lassen, in dem in Trägerschaft der Christophorus-Kirchengemeinde Altwarmbüchen 30 Ein- bis Dreijährige in „Sternlicht“- und „Sonnenschein“-Gruppe betreut werden. Pastorin Birte Birth dankte der politischen Gemeinde auch im Namen zufriedener Eltern für ein „wunderbares Gebäude und Außengelände“.

Dass der Ausbau der Kleinkinderbetreuung in Isernhagen damit nicht abgeschlossen sein wird, ist allen Verantwortlichen klar. Die Betreuungsquote liegt aktuell bei 70 Prozent, 90 Prozent werden es wohl werden. Am Helleweg in Altwarmbüchen soll die nächste Krippe entstehen, in Kirchhorst eine weitere Großtagespflege. Für eine weitere solche Einrichtung ebenfalls in Kirchhorst sucht die Gemeinde noch Betreiber.

Ausschließlich aus Testgründen durften am Montag Schüler die Muster-Pflasterflächen vor dem Rathaus mit Eiern, Eis und Senf beschmieren. Am Ende des Jahres will der Rat über die Marktplatzsanierung im Zentrum entscheiden: Welches Pflaster soll genommen werden? Ob die Muster-Pflasterflächen den Schmutz vertragen, wird sich zeigen.

12.10.2015

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder von einem Jahr bis zum Grundschulalter ebbt in Isernhagen nicht ab. Deshalb plant die Gemeinde jetzt zwei weitere Krippengruppen in Altwarmbüchen. Zeitgleich stellen die Grünen das Hortsystem infrage.

15.10.2015

Zahlreich ist das überwiegend weibliche Publikum in den Isernhagenhof gekommen. Die Frauen wollen eine Sängerin sehen und hören, die mit ihnen älter geworden ist. Seit mehr als 30 Jahren hat die Wahlberlinerin Ulla Meinecke ihr festes Publikum, das sie jedes Jahr mit neuen Liedern versorgt. Aber ein Lied aus dem Jahr 1987 ist bei jedem Auftritt ein Muss: „Die Tänzerin“.

12.10.2015